| 00.00 Uhr

Lokalsport
LC Kempen bleibt ungeschlagen

Kempen. Tischtennis: Der Verbandsligist gewann beim Lokalrivalen Bayer Uerdingen II Sein Spiel mit 9:6. Von Frank Langen

Für die Herren des Anrather TK ist der Start in die neue NRW-Liga Saison komplett misslungen. Zweite Spiel und zweite Niederlage lauter die nüchterne Bilanz nach der gestrigen 5:9-Heimniederlage gegen den TTC Herne-Vöde. Dass es gegen die Gäste aus dem Ruhrgebiet schwer werden würde, zeichnete sich schon beim Doppelauftakt ab, wo nur van Steenwijk/Wojke für den ATK punkteten. Als dann auch noch in den ersten drei Einzel kein Punkt für die Gastgeber heraussprang, sah es sogar zeitweise nach einer dicken Klatsche aus. Erst David Reiners und Patrick Claasen ließen Anrath zum zwischenzeitlichen 3:5 wieder etwas aufatmen. Im zweiten Durchgang hielt dann Anrather etwas besser dagegen, allerdings mehr als zwei Zähler durch Mathias Hirschler und abermals David Reiners sprangen nicht heraus. Dies reichte am Ende den Gästen, um den Sieg einzufahren.

Das genaue Gegenteil erlebt der Kempener LC, der den zweiten Sieg im zweiten Spiel einfuhr und damit ungeschlagen bleibt. Das 9:4 beim Lokalrivalen SC Bayer Uerdingen II hätte aber durchaus enger ausgehen können. Die Kempener profitierten davon, dass gleich zu Spielbeginn alle drei Doppel geholt wurden. Im ersten Einzeldurchgang wechselten sich dann Sieg und Niederlage in jedem der drei Paarkreuze ab. Dirk Wächtler, Dennis Kudla und Nemanja Gambizora gewannen ihre Partien, während Sascha Schwarz, Frank Reinfelder und Sven Dobisch im Gegenzug Punkte abgaben. Nach dem Uerdingen auf 5:6 herangekommen war, kam es zu den spielentscheidenden Gewinnen für die Thomasstädter. Zunächst drehte Sascha Schwarz gegen David Friedrich noch einen 0:2-Satzrückstand, um im Entscheidungssatz mit 12:10 als Sieger hervorzugehen, anschließend machte es ihm Dennis Kudla in nahezu gleicher Art und Weise nach. Sein 12:10 im fünften Satz bedeutete das 8:4. Die Vorlage nahm danach Frank Reinfelder dankend auf, um gegen Dominik Schages den 9:4-Endstand in drei Sätzen herzustellen.

In der Landesliga blieb der SC BW Mülhausen diesmal glück- und punktlos. Beim 6:9 gegen den Rheydter SV blieb zunächst nur das Doppel Biermann/Tullmin erfolgreich. Nach dem 1:3 hatte Mülhausen dann einen guten Lauf, der eine 4:3-Führung einbrachte. Der positive Schwung hielt nicht lange an, denn Rheydter konterte seinerseits mit drei Siegen in Folge. Dennoch gelang es den Mülhausenern durch Benjamin Tullmin und Markus Wilden zum 6:6 auszugleichen. In den letzten drei Einzel fehlte dann das Quäntchen an nötigem Glück. So unterlag Jörg Föhrweißer ebenso in knappen Sätzen wie auch Marcel Brunner im vierten Satz mit 13:15, was Rheydt zum Sieg ausreichte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: LC Kempen bleibt ungeschlagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.