| 00.00 Uhr

Lokalsport
Leckerbissen für die Billardfans

Bundesliga. Die BG Rot-Weiß Krefeld empfangen am Wochenende zwei Spitzenteams.

Die Billard-Gemeinschaft Rot-Weiß Krefeld bestreitet am Wochenende ihre ersten beiden Heimspiele der Bundesliga-Saison 2017/18. Zu Gast sein werden keine Geringeren als die Meister der vergangenen beiden Spielzeiten. Samstag der Vorjahresmeister BC Elversberg und Sonntag der BC Bergisch Gladbach.

Elversberg wird in bester Aufstellung erwartet. Also mit Ausnahmekönner Frederic Caudron, Jean-Paul de Bruijn, Klaus Bosel und Volker Marx. Aber die Rot-Weißen werden ebenfalls in Bestbesetzung dagegenhalten und versuchen, zumindest einen Punkt in Krefeld zu behalten. Erster Gewinner wird auf jeden Fall das Publikum sein, denn es bekommt Billiard auf allerhöchstem Niveau geboten. Um 14 Uhr werden Volker Marx gegen Murat Gökmen an Brett vier und Klaus Bosel gegen Barry van Beers an Brett drei antreten. In der zweiten Spielrunde gegen 16 Uhr spielen dann Jean-Paul de Bruijn gegen Gerwin Valentijn an Brett zwei und an Brett eins Frederic Caudron gegen Thorsten Frings.

Am Sonntag beginnen die Rot-Weißen gegen den BC Bergisch Gladbach etwa 45 Minuten früher als gewohnt, also bereits um 10.15 Uhr. Die Gastgeber hatten darum gebeten, die Spielrunden zu tauschen, damit ihr Spieler Wesley de Jaeger noch zu seinem Spiel nach Holland fahren kann. Bergisch Gladbach bat daraufhin, etwas früher als 11 Uhr zu beginnen, um ihrerseits dem Belgier Peter Ceulemanns einen zusätzlichen Einsatz zu ermöglichen. Dem entsprachen die Krefelder, denn so bekommen die Zuschauer einen sportlichen Leckerbissen zum Frühstück geboten. Folgende Partien sind angesetzt:

Peter Ceulemanns - Thorsten Frings (Brett 1), Pierre Soumagne - Wesley de Jaeger (Brett 2), Dustin Jäschke - Murat Gökmen (Brett 3) und Carsten Raspel - Lutz Heller (Brett 4). Auch erhoffen sich die Rot-Weißen, etwas Zählbares aus der Begegnung am Niederrhein zu behalten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Leckerbissen für die Billardfans


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.