| 00.00 Uhr

Lokalsport
Liga-Premiere für Kempens Herren 40

Kempen. Die Herren 40 des TK Rot-Weiß Kempen fiebern dem Saisonstart entgegen. Erstmals ist die Mannschaft um Spitzenspieler Thomas Bergmann in der Freiluftsaison in der Niederrheinliga vertreten. Doch Mannschaftsführer Frank Schuffelen weiß, wie schwer die Saison wird: "Unser Team kann als Aufsteiger mit Teamgeist und Geschlossenheit punkten und gegebenenfalls die eine oder andere Überraschung landen." Dabei ist die Zielsetzung für Schuffelen klar: "Erfolgreich ist die Saison nur dann, wenn wir bis zum letzten Spieltag die Chance auf den Klassenverbleib erhalten können.

" Es wird für die Kempener eine äußerst schwere Saison. Starke Teams tummeln sich in der 8er-Gruppe, dabei müssen drei Teams absteigen. Durch den Abstieg der beiden renommierten Mannschaften TC Raadt und dem Gladbacher HTC sind nahezu sämtliche Teams mit Top-Spielern bestückt. Damit ist klar, dass an jedem Spieltag hart um die Punkte gerungen wird. Mit dem Auswärtsspiel beim TC Meiderich beginnen die Kempener am 30. April das Abenteuer Niederrheinliga.

Die Rot-Weißen treten fast mit der gleichen Besetzung, wie im Vorjahr an. Mit Jörg Schmidt vom TuS St. Hubert konnte sich das Team erfolgreich verstärken und hat nun einen kompakten Kader mit hoher Leistungsdichte. Für Mannschaftssprecher Willi Laus ist das Ziel der Herren 60 des TC Oedt klar umrissen: "Sollten wir ohne große Verletzungen durch die Saison kommen, ist der Klassenerhalt ein realistisches Ziel." Mit Waldemar Kutsch von der TG Willich konnten sich die Oedter gut verstärken.

Insgesamt wird es für die Oedter nicht einfach, denn der Altersschnitt beträgt nun doch schon über 65 Jahre. In diese Kategorie wechselten die ehemaligen Herren 60 der TG Willich, die nun erstmals bei den Herren 65 in der Niederrheinliga gemeldet haben. Mit Hans-Herbert Porten und Norbert Rayak wurden zwei neue Akteure eingebaut. Es wird der Klassenverbleib angestrebt. Während die TG Willich in der Gruppe A antritt, sind die Herren 65 des TV GW St.

Tönis in der Gruppe B gelistet. Richard Pardon führt die St. Töniser Auswahl an. Einer der Saisonhöhepunkte dürfte das direkte Duell mit dem HTC BW Krefeld sein. Dieses Kräftemessen findet am letzten Spieltag, dem 28. Juni, statt. Ebenfalls um den Verbleib in der Niederrheinliga geht es für die Herren 70 des TK Rot-Weiß Kempen. "Wir sind personell gut aufgestellt und denken, dass wir in der Liga bleiben können", sagt Mannschaftsführer Adolf Schröder.

Einziges Damenteam aus unserem Kreis ist die Mannschaft der Damen 60 des TC Schiefbahn. Die Mannschaft um die frühere Weltklasse-Badmintonspielerin Irmgard Gerlatzka strebt den Verbleib in dieser hohen Spielklasse an.

(alg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Liga-Premiere für Kempens Herren 40


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.