| 00.00 Uhr

Lokalsport
Lösbare Aufgaben für die drei Teams an der Sonne

Lokalsport: Lösbare Aufgaben für die drei Teams an der Sonne
Schiefbahns Trainer Martin Stasch ist mit seiner Mannschaft zum Nachbarschaftsduell beim SV Vorst zu Gast. FOTO: Norbert Prümen
Kreisliga A. Fußball: Duell der Kellerkinder am Appellweg, Oedt vor hoher Auswärtshürde, Viktoria kann sich oben einnisten. Von Werner Fuck

Mit Dülken, Gellep und Bockum führen drei Teams mit sieben Zählern die Tabelle der Fußball-Kreisliga A gemeinsam an. Auf der Rechnung hatten zu Spielzeitbeginn Kenner der Szene davon nur die Dülkener, die nun zum OSV Meerbusch reisen, der mit Jerome Vekens und Peer Petry zwei Gelb-Rot-Sünder vom vergangenen Wochenende ersetzen muss. Und nicht nur deshalb spricht einiges dafür, dass der Vorjahresdritte seine Führungsposition behaupten kann. Vor einer eher leichten Heimaufgabe steht Verfolger TuS Gellep, denn es gastiert die arg verunsicherte Zweite des VfR Fischeln an der Kaiserswerther Straße.

Sie hat nicht nur ohnehin einige Spieler zu ersetzen - nun kommt noch Luca Sondermann dazu -, sondern weist, wie schon vergangene Saison, in der Defensive erneut keinei Stabilität auf. Und das ist besonders gegen einen so torhungrigen Angriff, wie ihn die Gelleper haben, ganz schlecht. Da dürfte es bei den Platzherren kaum ins Gewicht fallen, dass Daniel Schlösser pausieren muss. Unerwartet nach den beiden vorherigen Vorstellungen kam die Oedter Heimniederlage gegen Anrath.

Da ist natürlich guter Rat teuer, denn nun geht es zum TSV Bockum. Und der, und das kommt für viele nach der tollen Rückrunde in der letzten Spielzeit plus den sinnvollen Verstärkungen im Sommer, nicht überrachend, schickt sich an, die Hierarchie ganz vorne ziemlich durcheinander zu bringen. Außerdem müssen die Gäste Tobias L'Herminez nach seiner Ampelkarte ersetzen. Eröffnet wir der vierte Spieltag aber bereits morgen Abend, wenn die Anrather Viktoria, durch den vergangenen "Auswärtsdreier" fraglos bestens motiviert, den schwach gestarteten Vorjahresabsteiger TSF Bracht empfängt.

Beiderseits eine Richtung weisende Auseinandersetzung, denn der Gewinner schiebt sich ins Mittelfeld vor. Samstag geht es dann übrigens weiter, wenn die Zweite aus Amern die von Union Nettetal erwartet. Und die trägt nach Lage der Dinge die Favoritenbürde. Völlig offen scheint dagegen die Partie von Preussen Krefeld gegen den Aufsteiger TSV Meerbusch III. Der hat zwar bisher noch nicht gewonnen, aber auch nicht etwa enttäuscht. Für die Situation in den hinteren Gefilden geht es hier um ganz wichtige Punkte.

Angepfiffen wird bereits um 11 Uhr. Ebenfalls nicht zur Regelanstoßzeit um 15 Uhr, sondern bereits eine halbe Stunde früher, wird das Verfolgerduell zwischen dem SV Vorst und SC Schiefbahn angepfiffen. Beide verloren vor vier Tagen erstmals, weshalb nur der Gewinner weiter nach oben schauen darf. Zu den Lichtblicken der noch jungen Saison gehören der SC Viktoria Krefeld und Aufsteiger Linner SV. Nun stehen sich beide am Schroersdyk gegenüber. Und wenn die Hausherren erneut als Sieger den Platz verlassen, können sie sich sogar ganz vorne reinschieben.

Das wäre nach der letzten Zitterspielzeit eine Trendwende, die seines Gleichen sucht. Das Kästner-Team, dass gegen Preussen in einer Halbzeit gleich fünfmal traf, hofft auch in dieser Begegnung auf die Vollstreckerqualitäten von Anil Arslan und Enes Tezsoy. Nach zwei Niederlagen in zwei schweren Auswärtsspielen in Folge hält der SV St. Tönis nur den Anschluss ans Mittelfeld, wenn es gegen die bisher wenig überzeugenden Hinsbecker einen erfolg gibt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Lösbare Aufgaben für die drei Teams an der Sonne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.