| 00.00 Uhr

Pinguine-ticker
Lokalsport

Kempen. Der CHL-Auftakt wirft seine Schatten voraus

In luftiger Höhe trafen sich gestern auf dem Münchner Olympiaturm die Vertreter der sechs deutschen Vereine, die in der kommenden Saison die DEL in der Champions Hockey League vertreten. Deren Rolle ist dieses Jahr ungemein wichtig, sammeln sie doch Punkte fürs CHL-Ranking, das künftig die Anzahl Startplätze pro Land definiert. So werden künftig nur noch 32 Teams zur "Königsklasse des Eishockeys" zugelassen, darunter maximal fünf aus derselben Nation. "Das neue sportliche Format wertet die CHL extrem auf", sagte CHL-Chef Martin Baumann, der sich mit der generellen Entwicklung der Liga zufrieden zeigte. Für die Pinguine waren gestern Co-Trainer Elmar Schmitz und Pressesprecherin Katharina Schneider-Bodien vor Ort. "Unser Ziel ist, zum ersten Mal die Gruppenphase zu überstehen. Wir werden die Spiele wie Play-offs angehen", erklärte Schmitz.

(hgs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Pinguine-ticker: Lokalsport


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.