| 00.00 Uhr

Lokalsport
Niederlagen für SV Bayer und SVK '72

Bundesliga. Wasserball: In den Ausscheidungsspielen für die verbleibenden Play-off Platz fünf bis acht unterlag Uerdingen beim SC Wedding knapp mit 5:6. Die SV Krefeld 72 erwischte in Neukölln keinen guten Tag und hatte mit 3:12 das Nachsehen. Von Frank Langen

Keinen guten Auftakt gab es für den SV Bayer Uerdingen und der SV Krefeld 72 bei den Ausscheidungsspiele für die Play-off Plätze fünf bis acht. In der "best-of-five" Serie verbuchten beide Krefelder Vereine in Berlin gegen ihren jeweiligen Gegner eine Niederlage. Während sich Bayer beim SC Wedding mit 5:6 geschlagen geben musste, kam die SVK bei der SG Neukölln Berlin mit 3:12 doch etwas gehörig unter die Räder. Damit liegen beide Mannschaften mit 0:1 zurück, am kommenden Wochenende haben aber sowohl Uerdingen als auch die SVK mit zwei aufeinanderfolgenden Heimspielen am Samstag und am Sonntag die Gelegenheit die Serie zu ihren Gunsten zu drehen.

So sieht es auch Bayer-Trainer Kai Küpper. "Die Niederlage ist zwar ärgerlich, aber nur ein Spiel von maximal fünf. Nächste Woche werden wir sicher wieder ein anderes Gesicht zeigen", sagt er. In der Tat durfte der Uerdinger Übungsleiter nicht zufrieden mit der zuvor gezeigten Leistung seiner Mannschaft sein. So fand sie nicht ihren Rhythmus um ins Spiel zu kommen. Das nutzte Wedding, um mit 2:0 in Führung zu gehen. Im zweiten Viertel lief es dann besser für Bayer, denn mit einem 3:3 ging es in die Pause. Doch anstatt sich in den entscheidenden Phasen abzusetzen wurden viele Chancen und Überzahlspiele liegen gelassen. Uerdingen agierte glücklos und teilweise zu naiv, um sich von Wedding am Hals zu halten. Die Gastgeber hingegen nutzten die Chance beim Schopfe, um in den verbleibenden zwei Viertel jeweils einen Zweitore-Vorsprung zu erspielen, den Bayer bis zum Schlusspfiff nur gelang um ein Tor zu verkürzen.

Betrübte Gesichter gab es hingegen bei der SVK, die ohne die Verletzten Lukas Stöffges und Fabian Packenius in Neukölln antraten, aber sicherlich nicht mit so einer hohen Niederlage gerechnet hatten. Neukölln ging von Beginn spritziger zu Sache und führte im ersten Viertel entsprechend mit 3:1. Der zweite Abschnitt verhielt sich hingegen torarm. Beide Teams neutralisierten sich weitestgehend, nur Neukölln gelang ein Treffer zum 4:1-Halbzeitstand. Die zweite Hälfte verlief dann ähnlich, denn die Gastgeber spielten stark auf und die SVK hatte das Nachsehen. Im letzten Viertel änderte SVK-Trainer die Taktik, um mit seinem Team noch einmal heranzukommen. Die freigewordenen Räume, sowie Unachtsamkeiten bei Krefeld wurden von Neukölln aber erbarmungslos ausgenutzt. "Die Neuköllner haben einen Sahnetag erwischt. Wir leider eher einen sehr schlechten. Wir sind von Anfang an nicht ins Spiel gekommen und haben unsere vorgegebene Taktik nicht umgesetzt. Wir waren vor dem Tor zu einfallslos und konnten kaum Chancen erarbeiten", zog SVK-Kapitän Yannik Zilken ein Fazit nach der Niederlage. Bis zum kommenden Wochenende gilt es nun vieles Aufzuarbeiten, um für die nächsten Spiele gewappnet zu sein

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Niederlagen für SV Bayer und SVK '72


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.