| 00.00 Uhr

Lokalsport
Nur ein Ehrenpunkt für Herren 40 von RW Kempen

Tennis. Die Mannschaft musste sich im Regionalligaderby bei BW Krefeld mit 1:8 geschlagen geben. Sieg für Oedts Herren 60. Von Alex Gruber

Die Überraschung blieb aus, der Favorit wurde seiner Rolle voll und ganz gerecht. Beim Derby der Herren 40 in der Tennis-Regionalliga zeigte der HTC BW Krefeld keine Schwäche und gewann gegen den TK RW Kempen glatt mit 8:1. Schon bei der Aufstellung der Krefelder Mannschaft wurde deutlich, dass man an diesem Spieltag kein Risiko eingehen wollte. "Der hohe Favorit wollte sich gegen den Aufsteiger aus Kempen keine Blöße geben und trat in Bestbesetzung an", sagte Kempens Mannschaftsführer Frank Schuffelen. Gunther Schabio sorgte für den verdienten Ehrenpunkt der Rot-Weißen. In seinem Einzel gegen Andre Deininger zeigte der Kempener seine kämpferischen Qualitäten. Nach einer zwischenzeitlichen 8:3 und 9:6-Führung konnte Deininger drei Matchbälle nicht verwerten. Schabio kämpfte sich in das Match zurück und gewann letztlich mit 11:9. "Das war der verdiente Ehrenpunkt für uns", sagte Schuffelen. Bei den weiteren Einzeln konnten lediglich Niklas Stockmann und Frank Schuffelen die Anfangsphase ausgeglichen gestalten.

Stockmann verlor den ersten Satz gegen Sven Pisters nur knapp mit 6:7, konnte aber im zweiten Durchgang nicht mehr zulegen. Schuffelen trat gegen David Hoffmann an und verlor mit 5:7, 1:6. Auf den beiden oberen Positionen zeigten der Niederländer Fernon Wibier und der Belgier Christophe Thijs ihre Klasse und da hatten Thomas Bergmann und Johannes Niehsen keine Chance. Einen möglichen zweiten Punkte hatte das Kempener Doppel Hannes Niehsen und Gerd Kohnen auf den Schlägern. Gegen das Krefelder Doppel David Hoffmann und Sven Pisters vergaben die Kempener im ersten Durchgang drei Satzbälle. Nach gewonnenem zweiten Satz fehlte den Kempenern im Champions-Tiebreak ein wenig die Konstanz aber auch das Glück zum Sieg. Nach drei Spieltagen liegt Kempen punktlos mit dem Bonner THC auf einem Abstiegsplatz.

In der Niederrheinliga verbuchten die Herren 60 des TC Oedt den ersten Sieg. Dieser fiel mit 8:1 gegen den SV RW Elfgen vom Ergebnis her recht deutlich aus. Allerdings täuscht dies ein wenig, denn es wurden vier Einzel erst im Champions-Tiebreak entschieden. Alle vier Punkte in diesen Entscheidungssätzen gingen an Oedt. Den fünften Zähler gewann Willi Laus auf der Spitzenposition. Damit war der Gesamtsieg schon nach den Einzeln klar.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Nur ein Ehrenpunkt für Herren 40 von RW Kempen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.