| 00.00 Uhr

Lokalsport
Oedter Läufer zum Jahreswechsel in guter Form

Leichtathletik. Zum Jahreswechsel waren die Sportler des TuS Oedt auf den Läuferpfaden am Niederrhein unterwegs. Der Forstwalder Silvesterlauf bot Patrick Stroben zwei Wochen vor seinen 3000 m bei den NRW-Hallenmeisterschaften die willkommene Gelegenheit für stabile Tempoeinheiten. Der 33-Jährigen landete nach 28:58 Minuten über 8,1 km auf den zweiten Platz der M30. Den Silvestertag im Münsterland verbrachten Angelika und Manfred Kappenhagen beim Bocholter Silvesterlauf. Als Siegerin der W60 absolvierte Grefraths ehemalige Sportlerin des Jahres die 10 km in 49:24 Minuten, Ehemann Manfred ließ es als Vierter der M60 mit 28:19 Minuten über 5 km ruhiger angehen.

Deutschlands größter Silvesterlauf verbindet über 15 km die Städte Werl und Soest. Mit Ralf Gudden mischte sich unter die über 6700 Starter auch ein TuS-Läufer, um sich vor seinem Marathon-Debüt in Kevelaer letzte Stabilität zu geben. Als 188. in der M45 gelang dies in 1:19:23 Stunden durchaus erfolgreich, Daniela Frenzel (W40) absolvierte ihr 5 km-Rennen als Sechstplatzierte in 27:27 Minuten. Beim Kevelaerer Winter-Marathonf führten sieben Runden á 6 km durch die Felder. Für Frank Schramm fungierte Patrick Stroben vier Runden lang als Zugläufer, wodurch dieser sich an einem gleichmäßigen Anfangstempo ausrichten konnte.

Der Ultraläufer (M45) lief mit 3:10:28 Stunden als Zweitplatzierter seiner Altersklasse auch seine zweitbeste Marathonzeit. Ralf Gudden (3:49:16 Std.) feierte als 20. in der M50 seinen gelungenen Einstand.

(JH)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Oedter Läufer zum Jahreswechsel in guter Form


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.