| 00.00 Uhr

Kolumne
Olaf Merkel stellt sein Team vor

Kolumne: Olaf Merkel stellt sein Team vor
Olaf Merkel ist Teamchef beim HTC Blau-Weiß Krefeld. Archiv: TL, dpa (2) FOTO: GaykR Raiko
Kempen. Am 3. Juli beginnt für den HTC Blau-Weiß Krefeld mit einem Heimspiel gegen Grün-Weiß Mannheim die Saison in der Tennis-Bundesliga. Spielbeginn an dem Sonntag ist um 11 Uhr. Weiter geht es am 8. Juli mit einem Auswärtsspie, zum zweiten Heimspiel kommt Halle am 10. Juli. Teamchef Olaf Merkel stellt im Vorfeld in der Rheinischen Post seine Spieler vor.

Paolo Lorenzi ist ein Musterbeispiel an Zuverlässigkeit und Professionalität, ein überaus anständiger und gut organisierter Kerl. Nach einer überragenden Saison 2015/2016 schaffte er erstmals den Sprung unter die Top 50 der Welt. Eine ganz starke Leistung für einen 34-Jährigen. Paolo ist Mitglied des italienischen Davis Cup- und Olympiakaders. Dass es uns gelungen ist, ihn vor der vergangenen Saison zurück an die Hüttenallee zu holen, macht mich ein wenig stolz. Paolo spielte ja bereits vor vier Jahren für uns, verbesserte sich anschließend immer weiter, und wir hielten in der ganzen Zeit auch Kontakt.

Unsere neue Nummer eins im Team heißt Guido Pella. Im Februar schaffte der Argentinier beim 500er ATP-Turnier in Rio de Janeiro den Sprung unter die Top 50 der Weltrangliste. Er ist erst 26 Jahre alt und hat sicherlich noch eine Menge Potenzial. Experten trauen ihm sogar noch einen weiteren Sprung nach vorne zu. Für sein Heimatland Argentinien spielt er im David Cup, gehört auch zu den heißen Kandidaten für die Olympischen Spiele. Guido ist Linkshänder und auf der roten Asche sicherlich ein ganz gefährlicher Gegner.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kolumne: Olaf Merkel stellt sein Team vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.