| 00.00 Uhr

Lokalsport
Oppums neuer Angriff auf die Spitze

Verbandsliga. Handball: Der TV Oppum möchte auch in dieser Saison oben mitspielen. Von Marcel Püttmanns

Unterm Strich hat der TV Oppum eine abgelaufene Saison ohne großen Fehl und Tadel hinter sich. Die eingefahrenen 38 Zähler hätten in so manch anderem Jahr die Meisterschaft bedeutet. Dummerweise legte der VfB Homberg eine Gala-Spielzeit hin und sicherte sich am Ende verdient den Aufstieg in die Oberliga. Die Enttäuschung hierüber war ohnehin nur kurzweilig, der Altmeister startet einen neuen Angriff auf die Spitze. Und durch den vermehrten Aufstieg stehen die Chancen auf eine große Feier am Saisonende alles andere als schlecht.

"Noch ist nicht endgültig klar, wie viele Teams eine Klasse höher rutschen, aber wir werden in den nächsten Monaten alles dran setzen, um dazu zu gehören", sagt Trainer Ljubomir Cutura. Die Attribute einer Spitzenmannschaft bringt Oppum allemal mit. Eine sattelfeste Defensive, schnelles Umschaltspiel und eine ausgeglichen besetzte Bank machen den Altmeister zu einem Mitfavoriten. Zudem blieb die Fluktuation im Kader gering, so dass von Beginn an die automatisierten Abläufe stimmen sollten. Lediglich der neue Spielmacher Matthias Opper benötigt noch etwas Eingewöhnungszeit. "Matthias verfügt über hinreichend Qualität und wird unsere Konzepte schnell verinnerlichen", macht sich der Übungsleiter in dieser Hinsicht wenig Sorgen, schickt aber gleichzeitig eine Warnung an die gesamte Truppe: "Die letzten Testpartien und Trainingseinheiten verliefen mitunter etwas schleppend. Hier müssen wir wieder zulegen. Gerade im Hinblick auf das schwere Auftaktprogramm." Mit dem MTV Rheinwacht Dinslaken gastiert gleich am ersten Wochenende ein absoluter Hochkaräter an der heimischen Scharfstraße (Sa. 18.30 Uhr). Verzichten müssen die Oppumer auf Leistungsträger Moritz Krumschmidt, der sich einen Bänderriss zuzog und erst in vier Wochen einsatzfähig sein wird.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Oppums neuer Angriff auf die Spitze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.