| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ordentlicher Saisonabschluss für den CHTC

Bundesliga. Hockey: In den letzten bei den Spielen der Hallenbundesliga gab es einen Sieg und eine Niederlage Von Nomita Selder

Am letzten Spielwochenende der Gruppe West hat der Crefelder HTC den Düsseldorfer HC mit 8:7 (6:5) besiegt, musste sich aber tags darauf mit 5:7 (2:2) Spitzenreiter Rot Weiss Köln geschlagen geben. Der CHTC beendet damit die Saison als Gruppendritter.

Im ersten Spiel gaben beide Teams von Beginn an Vollgas. Nach zehn Minuten führten die Düsseldorfer mit 3:2, doch ein Doppelschlag von Florian Pelzner und ein Treffer von Oskar Deecke (14.) brachte den CHTC wieder nach vorne. Nach einer kurzen Verschnaufpause glich der DHC in Person von Julius Heimanns zunächst zum 5:5 (19.) aus. Doch Florian Pelzner erzielte quasi mit dem Pausenpfiff sein drittes Eckentor. Nach dem Wechsel ging es rasant weiter. Patrick Schmidt baute die Führung des Tabellendritten aus. Der DHC hielt weiter dagegen, doch Oskar Deeckes dritter Treffer zum 8:6 (59.) machte allen Hoffnungen der Landeshauptstädter zunichte.

Auch am Sonntag begannen die Krefelder stark und gingen durch eine Strafeckenvariante, die Florian Pelzner abschloss, früh in Führung. Trotz guter Kreisszenen versäumte es das Team von Coach Matthias Mahn, diese auszubauen. Köln ließ sich nicht irritieren und kam durch eine Strafecke von Joshua Delarber und einen Abstauber von Martin Chorus zur 2:1 (28.)-Führung. Quasi mit dem Schlusspfiff versenkte CHTC-Kapitän Linus Butt eine weitere Strafecke zum 2:2 Pausenstand.

Nach dem Wechsel erwischten die Gäste den besseren Start und gingen durch einen Doppelschlag von Tom Grambusch und Moritz Trompertz erneut in Führung. Die Seidenstädter versäumten es, gut vorgetragenen Angriffe erfolgreich abzuschließen. Besser machten es die Kölner, bei denen Joshua Delarber zunächst den fünften Treffer erzielte, bevor Max van Laak sehenswert den alten Abstand wieder herstellte (49.). Die Schlussphase blieb temporeich. Erst zogen die Domstädter durch Tore von Florian Scholten und Tom Grambusch auf 3:7 (56.) davon, doch Tomasz Gorny verkürzte mit einem Doppelpack auf 5:7 (60).

"Wir waren vor allem in der ersten Hälfte besser und hätten zur Pause führen müssen. Danach haben wir unsere Chancen nicht genutzt und zu leichte Gegentore kassiert. Gegen den DHC haben wir verdient gewonnen, wenn auch etwas zu knapp. In beiden Partien waren wir vorne nicht effektiv genug. Aber insgesamt war es mit Platz drei eine gute Saison, vor allem mit der schwierigen Hallensituation", sagte Matthias Mahn und zog eine insgesamt positive Bilanz. RW Köln und Mülheim schaffen den Sprung ins Viertelfinale, während Schwarz-Weiß Neuss abgestiegen ist.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ordentlicher Saisonabschluss für den CHTC


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.