| 00.00 Uhr

Lokalsport
Paolo Lorenzi fliegt aus Rio zum Spiel von Blau-Weiß ein

Tennis-Bundesliga. Obwohl Paolo Lorenzi nach seinem Ausscheiden beim olympischen Tennisturnier noch gerne in Rio geblieben wäre, um die tolle Atmosphäre zu genießen, machte er sich in dieser Woche auf dem Weg in seine italienische heimat und wird am Sonntag für den HTC Blau-Weiß Krefeld im Heimspiel gegen Blau-Weiß Neuss aufschlagen. "Er hatte mir schon vor der Saison gesagt, dass er am letzten Spieltag unbedingt dabei sein möchte", sagte Olaf Merkel gestern. Der Teamchef freut sich natürlich, dass der momentane Lieblingsspieler der Krefelder Zuschauer trotz Olympia Wort hält. Besonders im Heimspiel gegen Köln, als sich Lorenzi trotz einer Knöchelprellung dem Duell gegen den Deutschen Dustin Brown stellte und in einer beeindruckenden Art und Weise gewann, spielte sich der 34-Jährige in die Herzen der HTC-Fans.

Lorenzi war nach dem Sieg gegen Mannheim im ersten Saison-Heimspiel davon überzeugt, dass Krefeld gute Chancen besitzt, den Titel zu holen: "Uns fehlt noch ein Stern auf dem Trikot", hatte er gesagt. Jetzt will er sich aber wenigstens noch mit einem Sieg aus dem Stadtwald verabschieden. Das gilt übrigens auch für Jürgen Melzer, der am Sonntag um 11 Uhr den Tennistag eröffnen wird.

(hgs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Paolo Lorenzi fliegt aus Rio zum Spiel von Blau-Weiß ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.