| 00.00 Uhr

Lokalsport
Paolo Lorenzi träumt schon vom Gewinn der Meisterschaft

Bundesliga. Tennis: Der Italiener, der in Kitzbühel ein starkes Turnier spielt, wird morgen das Team des HTC Blau-Weiß Krefeld in Düsseldorf beim Rochusclub anführen.

In der Tennis-Bundesliga steht am morgigen Sonntag das nächste Spiel für den HTC Blau-Weiß Krefeld an. Die Partie beginnt um 11 Uhr am Rolander Weg in Düsseldorf, wo die Auswahl von Teamchef Olaf Merkel gegen den dort beheimateten Rochusclub antritt. Die Partie ist ein echtes Spitzenspiel der Liga, trifft doch der Zweite aus Krefeld auf den Dritten - der Sieger bleibt dem Spitzenreiter, dem Gladbacher HTC, ganz dicht auf den Fersen. Und sollte Krefeld gewinnen und der GHTC (spielt daheim gegen Aufsteiger Blau-Weiß Aachen) Federn lassen, dann könnten die Blau-Weißen sogar an die Tabellenspitze klettern.

Ein wenig gemischte Gefühle dürfte Olaf Merkel in dieser Woche mit Blick auf die Leistungen seines Teams bei laufenden Turnieren gehabt haben. Paolo Lorenzi etwa hat beim ATP-Turnier in Kitzbühel, das mit 520.070 Euro dotiert ist, im Viertelfinale den deutschen Daviscup-Spieler Jan-Lennard Struff 6:2, 6:7 (5:7), 7:5 bezwungen und traf gestern im Halbfinale auf Gerald Melzer, den Bruder seines Teamgefährten Jürgen Melzer. "Er kommt aber auf jeden Fall. Als ich ihn per SMS gefragt habe, hat er nur zurückgeschrieben, dass er natürlich kommen würde, selbst wenn er das Turnier gewinnt. Wir wollen ja schließlich deutscher Meister werden, hat er noch ergänzt", sagt Merkel und muss schmunzeln.

So wird Lorenzi also das Krefelder Aufgebot in Düsseldorf anführen, außerdem gehören noch Inigo Cervantes, Horacio Zeballos und Maximo Gonzalez zum Team. Nicht mit dabei ist Jürgen Melzer, der ursprünglich ebenfalls für einen Einsatz vorgesehen war. "Jürgen macht ein paar Tage Pause, um seine Schulter zu schonen. Er hat auch das Turnier in Scheveningen abgesagt. Aber dafür steht es uns am nächsten Freitag in Aachen wahrscheinlich zur Verfügung", sagt Merkel.

(oli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Paolo Lorenzi träumt schon vom Gewinn der Meisterschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.