| 00.00 Uhr

Lokalsport
Patrick Terhuven gewinnt ersten Blitz-Grand-Prix

Schach. Der erste offene Blitz-Grand-Prix 2017, den der Schachklub Turm im Schachzentrum an der Johansenaue ausrichtete, wurde doppelrundig ausgetragen. Dominiert wurde das Turnier von Bezirksmeister Patrick Terhuven, der 14 Partien gewann, sich in einer Partie gegen Christian Lehmann (beide Turm Krefeld) mit einem Remis begnügen musste und nur eine einzige Partie gegen den vereinslosen Arman Kia verlor. Terhuven gewann somit das Turnier mit drei Punkten Vorsprung vor dem Duo Carsten Fehmer und Lehmann, die sich mit je 11,5 Punkten die Vizemeisterschaft teilten. Fehmer verlor seine beide Partien gegen den Turniersieger und eine gegen Volodymyr Mikhlychenko, Lehmann je eine gegen Terhuven und Mikhlychenko.

Den direkten Vergleich gewann Fehmer mit 1,5:0,5 Punkten gegen Lehmann, der sich zudem in einer Partie gegen die erst 13 Jahre alte Mädchen-Bezirksmeisterin Katharina Ricken mit einem Remis begnügen musste. Mikhlychenko belegte mit elf Punkten den vierten Platz, während Ricken sich mit sehr achtbaren 7,5 Punkten Platz fünf sicherte. Mit je sechs Punkten folgten Adrian-Robert Bachanek (alle Turm Krefeld) und Kia, vor Gerald Hase-Thies (Turm Krefeld) mit jeweils drei Zählern.

(-ken)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Patrick Terhuven gewinnt ersten Blitz-Grand-Prix


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.