| 00.00 Uhr

Lokalsport
Pflichtsieg für die Turnerschaft-Frauen

Frauen-Oberliga. Handball: Das Oberliga-Team setzte sich im Heimspiel gegen den TV Borken mit 34:19 durch. Von Marcel Püttmanns

Standesgemäß hat die Turnerschaft St. Tönis am vierten Spieltag ihre Pflichtaufgabe gelöst. Mit einer deutlichen 34:19 Packung schickten die Oberligafrauen den TV Borken zurück in die Heimat und etablieren sich somit planmäßig in den oberen Tabellengefilden. Zwar brauchten die St. Töniserinnen eine gewisse Anlaufzeit, in den ersten sechs Minuten hielten sich beide Mannschaften dezent zurück, aber schon zu solch frühem Zeitpunkt ließ die reifere Spielanlage der Gastgeberinnen keine Zweifel an der Favoritenstellung aufkommen.

Borken leistete sich viele technische Fehler im Aufbau und kurbelte so das in den ersten Partien noch ausbaufähige Umschaltspiel der Turnerschaft unfreiwillig an. Dennoch gelang es dem Team von Trainer Rene Baude zunächst nicht entscheidend davonzuziehen (9:8). Einige Offensivaktionen wirkten zu statisch und wenig druckvoll. Dies sollte sich jedoch nach gut 20 Minuten endgültig ändern. In dieser Phase dirigierte vor allem Sinje Weisz gekonnt die Angriffsbemühungen und brachte von der Bank frischen Schwung. Fortan zogen die St. Töniserinnen energischer zum Tor und erhöhten die Schlagzahl. Borken wirkte jetzt überfordert und als in der 26. Minute die bis dahin sehr auffällige Annemarie Saltapidas mit Rot vom Feld musste, lief ein für allemal nicht mehr viel zusammen.

Nach dem Seitenwechsel wandelte die Turnschaft die spielerische Dominanz unverzüglich auch in ein klares Resultat um (21:12) und zeigte sich bei manch vergebener Großchance gnädig. Durch die zeitige Vorentscheidung in zweiten Durchgang schlich sich bei den Gastgeberinnen kurz der Schlendrian ein, was direkt mit leichter Ergebniskosmetik bestraft wurde (22:15). Nach einer finalen Einstimmung von Baude brachte die Turnerschaft dann jedoch souverän und jederzeit ungefährdet die zwei Zähler ins Ziel. Einziger Wermutstropfen blieb die Verletzung von Michelle Vissers, die kurz vor dem Schlusspfiff unglücklich umknickte und mit Verdacht auf Bänderriss ausschied. "Die Zahl der Ausfälle häuft sich. Das ist natürlich ärgerlich. Ansonsten gibt es wenig Anlass zur Kritik. Auch wenn wir in manchen Situationen sicherlich nicht die optimalen Entscheidungen getroffen haben, war es heute erneut ein Fortschritt. Mit der gleichen Intensität müssen wir nun auch in Lobberich auftreten", sagte der Übungsleiter.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Pflichtsieg für die Turnerschaft-Frauen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.