| 00.00 Uhr

Lokalsport
Pinguine: Lizenz ohne Auflagen, Kyle Klubertanz kommt

Eishockey. Die Krefeld Pinguine haben gestern erwartungsgemäß die Verpflichtung des 30 Jahren alten Amerikaners Kyle Klubertanz bekannt gegeben. Der Verteidiger unterzeichnete bei den Schwarz-Gelben einen Vertrag für die kommende Spielzeit. Zuletzt hatte Klubertanz zwei Jahr beim Ligakontrahenten Nürnberg Ice Tigers gespielt. In 118 Spielen erzielte er für die Franken 16 Tore und assistierte bei 36 Treffern. Der 1,84 Meter große und 82 Kilo schwere Verteidiger hat seine Qualitäten nicht nur in der Defensive, sondern gilt auch in Überzahl als schussstarker Verteidiger. Am Nachmittag erhielten die Schwarz-Gelben dann die Lizenz für die neue Saison ohne Auflagen. "Der Kader steht, die Lizenz ist da. Wir freuen uns gemeinsam mit den Fans auf eine tolle Saison", sagte Geschäftsführer Karsten Krippner.

"Kyle ist der von uns gesuchte Top-Verteidiger, dessen Stärken hauptsächlich in der Offensive liegen. Er soll die Position des Nummer-Eins Powerplay-Verteidigers übernehmen und uns dadurch von der blauen Linie effektiver machen", sagte Pinguine-Chefcoach Franz Fritzmeier über den erfahrenen Neuzugang, der schon in den USA, Finnland, Russland und Schweden gespielt hat. "Mit dieser Verpflichtung sind unsere Kaderplanungen zunächst abgeschlossen", sagte der Sportliche Berater der Pinguine, Rüdiger Noack. Sein Verein hat nun acht Ausländer unter Vertrag. In der Liga sind elf Ausländer pro Team zulässig; neun dürfen gleichzeitig eingesetzt werden.

Zudem wurde gestern bekannt, dass Andreas Driendl eine neuen Verein gefunden hat: Der 30-Jährige, der mehr als 400 DEL-Spiele für die Seidenstädter absolviert hat, wechselt aus familiären Gründen zum SC Riessersee zurück.

(JH/oli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Pinguine: Lizenz ohne Auflagen, Kyle Klubertanz kommt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.