| 00.00 Uhr

Lokalsport
Pinguine: Neben Klubertanz auch Rosa auf der Liste

Eishockey. Die personellen Planungen der Krefeld Pinguine laufen seit Tagen auf Hochtouren. Nach den Verpflichtungen von Marcel Müller und Tim Hambly ist in Kürze mit zwei weiteren Vertragsunterzeichnungen zu rechnen. Gestern erklärte Wolfsburgs Manager Charly Fliegauf gegenüber einer Lokalzeitung der Autostadt, dass er fest Marco Rosas Wechsel nach Krefeld rechne. Der 34-jährige Center war 2013 aus der finnischen Topliga von den Espoo Blues nach Wolfsburg gekommen und verlängerte dort seinen Vertrag nach einer sehr starken Saison mit 19 Treffern um zwei weitere Jahre. In der vergangenen Spielzeit zog sich der Kanadier einen komplizierten Daumenbruch zu, als er in einem Spiel gegen Straubing einen Schuss blockte. So kam er nur auf 29 Saisoneinsätze und zwei Treffer. Rosa ist ein Führungsspieler mit vielseitigen Qualitäten. Neben seiner Torgefährlichkeit gilt er als exzellenter Vorbereiter und scheut sich auch nicht, Defensivaufgaben zu übernehmen.

Da auch Verteidiger Kyle Klubertanz von den Nürnberg Ice Tigers unmittelbar vor einem Wechsel nach Krefeld stehen soll (die RP berichtete), dürfte sich bei den Pinguinen das Personalkarussell vorerst nicht mehr weiter drehen. Aufsichtsratschef Wolfgang Schulz hat seinen Urlaub bereits angetreten, Rüdiger Noack wird sich morgen für zwei Wochen aus dem Tagesgeschäft verabschieden. Sobald die Verpflichtungen von Rosa und Klubertanz in trockenen Tüchern ist, gehören insgesamt, zwei Torhüter, 13 Stürmer und neun Verteidiger zum neuen Kader.

(hgs/JH)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Pinguine: Neben Klubertanz auch Rosa auf der Liste


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.