| 00.00 Uhr

Lokalsport
Pinguine: Vom Tennis- auf den Fußballplatz

Lokalsport: Pinguine: Vom Tennis- auf den Fußballplatz
Vor dem ersten Ballwechsel präsentierten sich die Turnier-Teilnehmer den Fotografen. FOTO: schoofs
Tennis/Eishockey. Da staunten die Zaungäste am Donnerstagabend auf der Tennisanlage des TC Traar nicht schlecht, als sie einige Eishockeyspieler der Krefeld Pinguine auf der roten Asche mit einem Schläger in der Hand entdeckten. Daniel Pietta, Adrian Grygiel und Maximilian Faber vertraten die Mannschaft bei den 1. Pinguine Open für Spieler und Offizielle der Schwarz-Gelben sowie für Vertreter der Sponsoren und Medien. Als Gäste waren auch DEL-Chef Gernot Tripcke und Tino Boos vom Schiedsgericht der Liga zu diesem Match-Tiebreak-Doppelturnier über vier Runden eingeladen. Die Idee hatte der scheidende Geschäftsführer Karsten Krippner, selbst aktiver Spieler bei den Herren 30 von Grün-Weiß-Grün Krefeld und Mitglied beim TC Traar. Turnierleiter Marcus Claesgens stellte die Doppel so zusammen, dass es teilweise sehr spannend zuging. Im Finale setzte sich das Duo Andreas Romankiewicz (Firma Dextro Energie) und Daniel Krüger (Wohnstätte Krefeld) gegen Alexander Konrad (Gast) und Michael Dott (Firma Novoferm) durch. Die Siegprämie in Höhe von 1000 Euro, die das Unternehmen Rondo Food zur Verfügung stellte, wurde für einen guten Zweck gespendet,

Bereits heute begeben sich einige Spieler der Pinguine erneut auf fremdes Parkett. Denn zum 7. Mal wird ab 12 Uhr auf der Hubert-Houben-Kampfbahn der Paul-Berben-Gedächtnis-Cup von den Altherren-Fußballern des KTSV Preussen Krefeld ausgetragen. Das Endspiel ist für 17.45 Uhr angesetzt. Zum sechsten Mal sind auch die Pinguine mit einem Team vertreten, die 2015 den Cup gewannen. Diesmal schnüren Kevin Orendorz, Patrick Klein, Philipp Kuhnekath und Martin Schymainski die Fußballschuhe. Daniel Pietta ist als Co-Trainer vor Ort.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Pinguine: Vom Tennis- auf den Fußballplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.