| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ratingen ist ein übermächtiger Gegner

Niederrheinpokal. Fußball: Bei der DJK Teutonia St. Tönis gab es in der Vorbereitung eine nicht endende Verletzenmisere.

Wenig erfreulich verlief bisher die Vorbereitung beim neuen Bezirksligisten DJK Teutonia St. Tönis. Zuletzt hatte Coach Ronny Kockel noch genau elf Mann beim Training. Manchmal waren es zu seiner Freude auch 13 oder 14.

"Von einer guten Vorbereitungen zu sprechen, sind wir weit entfernt. Die aber da waren, haben gut mitgezogen und ihre Sache gut gemacht", gibt der 40-Jährige zu Protokoll. Der Hauptgrund für diese Misere ist eine nicht enden wollende Verletztenmisere. Auch Routinier Jochen Höfler hat es wieder erwischt. Allerdings sind auch einige Urlauber dabei, wobei zum Beispiel Neuzugang Mahmut Dost erst wieder eintrifft, wenn die Saison schon läuft. Mit Simon Schwarz gelang es Kockel allerdings einen weiteren neuen Spieler zu verpflichten. Schwarz spielte zuletzt beim ASV Süchteln und ist als Innenverteidiger und im defensiven Mittelfeld einsetzbar. "Simon musste im letzten halben Jahr aus beruflichen Gründen etwas kürzer treten und möchte nun wieder voll angreifen. Im Training und im Testspiel hat er uns sofort von seinen Qualitäten überzeugt", freut sich Kockel über eine weitere Alternative in seinem Team. Dennoch hat er wenig gute Voraussetzungen, um sich am Sonntag ab 15 Uhr im Pokalspiel der ersten Runde gegen Oberligist Germania Ratingen einiger Maßen aus der Affäre zu ziehen.

Die Gäste haben personell erheblich aufgerüstet. Sie wollen zwar nicht unbedingt dem hohen Favoriten KFC Uerdingen Paroli bieten, aber auch nicht mehr solch eine Zittersaison erleben, wie zuletzt, wo es in der Endabrechnung aber dann doch noch einen versöhnlichen elften Platz gab.

Neuer Manager für Michael Kulm, jetzt Trainer beim VfB Hilden, wurde Karl Weiß, der bei den Düsseldorfer Vorstädtern auch schon einmal als Trainer in Amt und Würden war. Bekanntester Neuzugang ist der Wuppertaler Torjäger Marvin Ellmann. Kürzlich wurde auch noch Angreifer Samuel Limbasan von Konkurrent TuRu 80 Düsseldorf verpflichtet.

(WeFu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ratingen ist ein übermächtiger Gegner


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.