| 00.00 Uhr

Lokalsport
Schiefbahn siegt nach Mitternacht

Tennis.. Bis nach Mitternacht kämpften die Herren 30 des TC Schiefbahn zum Auftakt der Winterhallenrunde und freuten sich am Ende über einen 4:2-Sieg gegen den TC Helene Essen. Das Match gegen die Kupferstädter war dann auch schon ein erster Vorgeschmack auf eine enge Saison in der 1. Verbandsliga. Alle Spiele waren hart umkämpft. Mirko Schilbock gewann gegen Marcel Janz das Spitzeneinzel. Den zweiten Schiefbahner Punkt sicherte Daniel Vittallowitsch, der sich gegen Tobias Boese mit 10:7 im Champions-Tiebreak durchsetzte. Nicht so viel Fortune hatte Frederik Wagner, der in seinem Einzel gegen Jörn Schulz ebenfalls in den Entscheidungssatz musste, dort aber mit 10:12 unterlag. Die Schiefbahner Doppelstärke gab am Ende den Ausschlag, dabei gewannen die Paarungen Schillbock/Vittallowitsch und Wagner/Riesner jeweils ihre Matches. Von Alex Gruber

Mit einem ungefährdeten 5:1-Sieg gegen den PSV Düsseldorf starteten die Herren 40 des TK RW Kempen in die neue Winterrunde der 1. Verbandsliga. "Schon am ersten Spieltag hat sich der breite und dichte Kader der Mannschaft von insgesamt sieben Spielern bezahlt gemacht", sagt Teamkapitän Frank Schuffelen. Allerdings hatte Neuzugang Jörg Schmidt bei seinem Debüt Pech, da er sich in seinem Einzel schon im ersten Satz verletzte und deshalb aufgab. Ansonsten lief alles wie geplant. Lediglich im zweiten Doppel kam noch etwas Spannung auf, doch Günther Schabio und Gerd Kohnen waren im Champions-Tiebreak sehr aufmerksam und gewannen das Abschlussmatch mit 10:6. Auch die Damenmannschaft des TK RW Kempen startete erfolgreich in die neue Spielzeit der 2. Verbandsliga. Das Team um Catherine Bukta war beim 5:1 gegen den MTV Kahlenberg klar überlegen. Für Spannung sorgte Neuzugang Jill van den Dungen, die im Spitzenspiel gegen Antonia Balzert den entscheidenden Durchgang mit 12:10 für sich verbuchte. Mit einem 3:3 trennten sich die Herren des TuS St. Hubert vom TC Kaiserswerth II. Thomas Hanzen und Tim Daniel van der Horst gewannen ihre Einzel. Den dritten Zähler notierten beide im gemeinsamen Doppel. Etwas Pech hatten Simon Dörsing und Björn Brügesch, die beide in ihren Einzeln nur knapp als Verlierer den Platz verließen. Ein wenig Pech hatten die Herren 40 des TC Schiefbahn, die gegen BW Ronsdorf mit 2:4 unterlegen waren. Das entscheidende Doppel von Marc Giesen und Udo Ballmann ging im Match-Tiebreak mit 6:10 verloren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Schiefbahn siegt nach Mitternacht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.