| 00.00 Uhr

Lokalsport
Schiefbahner Radball-Duo bleibt in der Bundesliga

Lokalsport: Schiefbahner Radball-Duo bleibt in der Bundesliga
Marius Hermanns und Sven Holland-Moritz. FOTO: prümen
Radball. - Das war eine Zittersaison für die Bundesliga-Radballer von Blitz Schiefbahn, Marius Hermanns und Sven Holland-Moritz. Das Duo, das zum dritten Mal in der höchsten Klasse antrat, schaffte erst am letzten Spieltag den Klassenverbleib. In der Endabrechnung blieb nur der 9. Platz, bei neun Niederlagen, sechs Unentschieden und sieben Siegen. Im Februar beginnt die neue Saison. Die Zwei haben sich vorgekommen, unter die ersten fünf Teams zu kommen.

Die anderen Blitz-Duos blickten ebenfalls auf eine eher bescheidende Saison zurück. In der Oberliga schafften zumindest in ihrer ersten gemeinsamen Saison Lars Holland-Moritz und Marcel Templer das Saisonziel, den Klassenverbleib, ebenso wie Thore Kretschmann und Carsten Pfarr in der Verbandsliga.

Drei andere Blitz-Teams schafften ebenfalls nur den Verbleib in ihrer Klasse, Landesliga-Süd. Der zweite Platz von Mario Teubner und Rüdiger Hendricks war noch die beste Ausbeute. In der nächsten Saison wird für Rüdiger Hendricks Andreas Kaulen spielen. Verletzungsbedingt löste sich das 4. Landesliga-Team (Jan Trodler/Lukas Eicker) auf und stieg dadurch in die Bezirksliga ab.

Leider kam im 5er-Radball eine NRW-Landesliga nicht zustande. Hier spielte sich die Schiefbahner Auswahl bis in die Aufstiegsrunde der Bundesliga, verpasste aber knapp den Aufstieg.

(schö.)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Schiefbahner Radball-Duo bleibt in der Bundesliga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.