| 00.00 Uhr

Lokalsport
Schwierige Situation für den VfL Tönisberg

Kempen. Duell zweier Mittelfeldteams in Hüls und der VfB Uerdingen muss gegen Broekhuysen gewinnen.

Seit Wochen befindet sich in der Fußball-Bezirksliga Gruppe 5, der VfL Tönisberg in argen Nöten. In argen Nöten deshalb, weil trainieren und spielen auf der heimischen Platzanlage seit Tagen, ja Wochen, nicht möglich ist. Und ausgerechnet jetzt steht ein Heimspiel, nämlich gegen den SV Walbeck, auf dem Terminkalender. Nach den letzten Eindrücken kann aber an der Schaephuysener Straße erneut nicht gespielt werden.

Da wäre es dann uninteressant, dass die Spargelstädter, im November schon als zweiter Absteiger neben dem MSV Moers fest gehandelt, sich nach einem schönen Zwischenspurt wieder herangearbeitet haben. Wie "untrainierte" das Himmelmann-Team derzeit ist, wurde vergangene Woche beim 0:6 in Wachtendonk deutlich. Und noch gibt es aus dem Platz-Dilemma keinen Ausweg. Eher in aller Ruhe kann dagegen der Hülser SV das Mittelfeldduell gegen den Tabellennachbarn GSV Moers angehen. Das Hinspiel endete 2:2, womit die Trienekens-Auswahl diesmal sicher auch gut leben könnte. Nur ein Erfolg zählt dagegen für den VfB Uerdingen im Heimspiel gegen die Spfr. Broekhuysen, weil gerade dies ein Kontrahent in bester Reichweite ist. Aber ob auf der Asche am Rundweg angepfiffen werden kann oder auf Rasen?

(WeFu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Schwierige Situation für den VfL Tönisberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.