| 00.00 Uhr

Lokalsport
Siege für RW Kempen und TC Schiefbahn

Tennis. Im Spitzenspiel der 1. Verbandsliga setzten die Herren 40 des TK RW Kempen ein Ausrufezeichen. Der Aufstiegsanwärter TC Barmen bot zwar lange Widerstand, doch letztlich gewann Kempen glatt mit 5:1. Mit diesem Sieg haben die Kempener nun sechs Punkte auf dem Konto und stehen mit Barmen punktgleich an der Tabellenspitze. Der Erfolg ist um so bemerkenswerter, da Barmen, immerhin Regionalligist in der Sommersaison, in Bestbesetzung antrat und dennoch gegen Kempen unterlag. Frank Schuffelen, Detlef Hungerberg und Gerd Kohnen waren die Aktivposten im Kempener Team. Thomas Bergmann hatte in seinem Einzel Pech. Trotz zweimaliger Führung im ersten und zweiten Satz brachte der Kempener Spitzenspieler seinen Vorsprung gegen Chirstopher Gansczyk nicht nach Hause und verlor in zwei Sätzen. Nach einem 3:1 nach den Einzeln ließen die Kempener bei den Doppeln nichts mehr anbrennen. Sowohl das erste Doppel Schuffelen/Hungerberg als auch das zweiter Doppel Bergmann/Kohnen siegte jeweils in zwei Sätzen.

Auch die Herren 30 des TC Schiefbahn sind in der 1. Verbandsliga auf der Erfolgsspur. Mit dem 5:1-Sieg gegen den DSC Preußen untermauern die Schiefbahner ihre tolle Form und führen mit drei Siegen die Tabelle an. Mannschaftsführer Frederik Wagner bleibt aber realistisch: "Das Ziel Klassenerhalt haken wir ab. Im neuen Jahr können wir uns mit den oberen Tabellenrängen beschäftigen." Dabei weist Wagner darauf hin, dass die nächsten Begegnungen sicherlich keine Selbstläufer werden. Gegen den DSC Preußen waren Mirko Schilbock, Michael Riesner und Frederik Wagner in den Einzeln erfolgreich. Nur im Spitzenspiel musste André Jäger sich dem Duisburger Sven Wollhaus beugen. Eine tolle Saison spielt Mirko Schilbock, der bisher alle Einzel und seine Doppel gewann.

In der 2. Verbandsliga feierten die Herren 30 des TK RW Kempen mit dem 5:1 gegen den THC Mettmann einen gelungenen Saisonauftakt. Trotz des klaren Endergebnisses wurde hart um jeden Zähler gerungen. Nils Wefers und gewann das Spitzeneinzel gegen Andre Becher knapp mit 6:4, 3:6 und 10:4. Auch das Doppel an der Seite von Michel Rathmackers gewann Wefers ebenfalls mit Champions-Tiebreak knapp mit 10:8.

(alg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Siege für RW Kempen und TC Schiefbahn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.