| 00.00 Uhr

Lokalsport
Spitzenreiter Turnerschaft tritt in Kempen an

Handball-Landesliga. Die Turnerschaft St. Tönis wird in der Landesliga allmählich immer einsamer. Ausnahmsweise darf dies jedoch durchweg positiv aufgefasst werden, schließlich haben sich die St. Töniser die bislang unangetastete Spitzenreiterposition redlich verdient. Nach gerade einmal sechs absolvierten Partien beträgt der Vorsprung auf die ärgsten Verfolger bereits vier Punkte. Umgekehrt ließe sich anführen, dass die Konkurrenz noch massig Zeit hat, die Kräfteverhältnisse durcheinanderzuwirbeln. In der Tat kann in den nächsten Wochen und Monaten viel passieren, dennoch war die Dominanz der Turnerschaft in den meisten Begegnungen erdrückend. Oft reichte eine starke Phase im Spiel, um anschließend wieder frühzeitig in den Verwaltungsmodus schalten zu können.

Am Samstag (17.30 Uhr) geht die Reise für den Tabellenführer nun zur VT Kempen. Wohl kein anderes Team wird den Liga-Primus derart unerschrocken empfangen wie der Aufsteiger. Sieben von zwölf möglichen Zählern sind für einen Neuling eine durchaus beachtliche Ausbeute. Bislang mussten die Kempener keineswegs einen bangen Blick in Richtung Keller werfen. Nichtsdestotrotz bleibt der Klassenverbleib das primäre Ziel der Kempener. "Alles andere wäre vermessen. Aktuell klappt fast alles, und wir leben noch ein wenig von der riesigen Aufstiegs-Euphorie, aber im Laufe einer langen Saison wird sicherlich auch noch der ein oder andere Rückschlag kommen", sagt Trainer Duc Hien Bui, der sich auf den Vergleich mit dem Tabellenführer aus St. Tönis freut: "Das wird ein richtiger Härtetest. Wir haben nichts zu verlieren und können befreit aufspielen."

(MP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Spitzenreiter Turnerschaft tritt in Kempen an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.