| 00.00 Uhr

Lokalsport
Spitzenspiel für die Herren 40 des TK RW Kempen

Tennis. Die Herren 30 des TC Schiefbahn freuen sich über einen ausgezeichneten Saisonstart. "Zwei Spiele, zwei Siege, besser kann es nicht laufen", sagte Mannschaftsführer Frederik Wagner. Nach dem 4:2-Sieg gegen den TC Bovert hat sich Schiefbahn auf die Spitzenposition in der 1. Verbandsliga geschoben. Damit knüpft das Team nahtlos an die gute Sommersaison an, in der die Schiefbahner immerhin Vizemeister wurden. Wagner: "Wir hoffen, es läuft weiter so gut und freuen uns auf DSC Preußen, unseren nächsten Gegner." Von Alex Gruber

Für die Herren 40 des TK RW Kempen kommt es am Samstag zum Spitzenspiel in der 1 Verbandsliga, denn der Tabellenführer TC Barmen stellt sich bei den Kempenern vor. Die Bergischen liegen nach drei Spielen ungeschlagen an der Tabellenspitze. Die Kempener weisen ebenfalls noch eine weiße Weste vor, haben aber erst zwei Begegnungen ausgetragen. "Durch den Neuzugang Jörg Schmidt sind wir so gut besetzt wie noch nie. Mit dieser Aufstellung streben wir den Wiederaufstieg in die Niederrheinliga an", sagt Mannschaftsführer Frank Schuffelen. Mit dem Barmer TC haben die Kempener nun den härtesten Brocken vor sich. Immerhin spielt der Gegner in der Sommersaison in der Regionalliga.

Für die Herren 30 des TK RW Kempen beginnt am Samstag die Winterhallenrunde. Zum Auftakt treten die Rot-Weißen beim Mettmanner THC an. "Unser Ziel ist der direkte Wiederaufstieg in die 1.Verbandsliga", sagt Teamchef Michel Rathmackers. Im Vorjahr konnten die Rot-Weißen mit dem neugegründeten Team den Abstieg nicht vermeiden. Robert de Zeeuw und Simon Eichelberger kamen nun als Verstärkungen hinzu. Schon die ersten beiden Spiele werden richtungsweisend sein. Sowohl der Mettmanner THC als auch der weitere Gegner TC Eigen-Stadtwald streben ebenfalls den Aufstieg an.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Spitzenspiel für die Herren 40 des TK RW Kempen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.