| 00.00 Uhr

Lokalsport
Squasher liegen weiter auf dem dritten Platz in der Bundesliga

Squash. Großartigen Squashsport auf allen vier Positionen bekamen die Zuschauer in der Turnhalle beim Gastspiel des 1.Bremer SC beim SC Turnhalle Niederrhein zu sehen. An Position 4 eröffnete Markus Voit gegen den Bremer Hendrik Vössing und unterlag knapp mit 2:3. André Haschker stellte mit einem klaren 3:0 gegen Heiko Schwarzer den Ausgleich her. Marc ter Sluis agierte bei seiner Saisonpremiere gegen den Finnen Kristian Rautiainen zu fehlerhaft und unterlag ebenfalls glatt in drei Sätzen, doch der Team-Youngster Balazs Farkas blieb im Abschlusseinzel ruhig und besiegte Bremens zweiten Finnen wiederum deutlich mit 3:0. Das bedeutete in der Endabrechnung zwei Punkte gegen den direkten Konkurrenten um Platz drei.

Die Hoffnungen auf eine Überraschung beim Serienmeister aus Paderborn erfüllten sich indes nicht. Gewarnt durch die bisherigen Resultate der Krefelder hatten die Paderborner gleich zwei Top-Twenty-Spieler im Aufgebot, und auch die Positionen 3 und 4 waren ungewöhnlich gut besetzt. So schnupperten Voit, Haschker, ter Sluis und Farkas lediglich an dem ein oder anderen Satzgewinn - letztlich setzte es aber mit 0:12-Sätzen die "Höchststrafe" gegen Europas derzeit beste Vereinsmannschaft.

(oli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Squasher liegen weiter auf dem dritten Platz in der Bundesliga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.