| 00.00 Uhr

Lokalsport
SSV Grefrath erwartet Tabellenführer Teutonia

Bezirksliga 4. Fußball: Der VfL Willich will am Sonntag bei Mönchengladbach II auf keinen Fall leer ausgehen.

Drei Siege und 11:4 Tore lautet die erste Zwischenbilanz von Teutonia St. Tönis. Das kann sich sehen lassen, zumal mit Jan Siebe, Brian Drubel (früher Günther) und Mahmut Dost drei wichtige Akteure fehlen. Aber gerade die Offensive, allen voran wieder Burhan Sahin, schon in der vergangenen Spielzeit nicht zu bremsen, hat einiges zu bieten. Mit Jochen Höfler oder Kevin Zülsdorf gibt es auch andere Spieler, die wissen, wo das gegnerische Tor steht. Deshalb ist die Truppe um Keeper Julian Bobis auch in der Auswärtsbegegnung beim SSV Grefrath favorisiert.

Dieser hat nicht nur einige Verletzte zu beklagen, sondern es fällt auch auf, dass bis auf Dennis Hoffmann die anderen vermeintlichen Vollstrecker, nämlich Michael Funken oder Philipp Alker, bisher ihr Zielwasser noch in den Kabinen gelassen haben. Zuletzt wieder im Kader und auf dem Feld war deshalb auch Daniel Obst, auf den seit Jahren in vorderster Reihe verlass ist, der aber eigentlich kürzer treten wollte.

Durch den unplanmäßigen "Dreier" gegen Bedburdyck-Gierath sieht die Lage beim VfL Willich mit einem Schlag wieder viel besser aus. Damit das auch so bleibt, wäre es doppelt wichtig, trotz der vielen personellen Probleme im Spiel bei der Zweiten des 1. FC Mönchengladbach zu punkten. Diese allerdings feierte am vergangenen Sonntag beim 2:1 in Kaarst ihren ersten Saisonerfolg und ist mithin durchaus gefährlich.,

(WeFu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SSV Grefrath erwartet Tabellenführer Teutonia


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.