| 00.00 Uhr

Lokalsport
St. Tönis: sieben Spiele, sieben Siege

Landesliga. Handball: Im Derby gewann die Turnerschaft gegen die VT Kempen 25:18. Anrath unterlag erneut, Von Marcel Püttmanns

Die Turnerschaft St. Tönis bleibt in der Landesliga das Maß aller Dinge. Allerdings hatte der Tabellenführer am Samstagabend in der VT Kempen einen starken Widersacher. Erst eine deutliche Leistungssteigerung im zweiten Durchgang sicherte den St. Tönisern den 25:18 (11:11)-Auswärtserfolg beim Aufsteiger und damit den siebten Sieg im siebten Spiel. Der Liga-Neuling blieb zum ersten Mal in zwei aufeinanderfolgenden Partien punktlos, unterstrich jedoch erneut, dass er in dieser Form nichts mit dem Abstieg zu tun haben wird.

Insbesondere der Kempener Scharfschütze Tobias Birkmann wirbelte im rechten Rückraum den Spitzenreiter ein ums andere Mal durcheinander. Sein ansonsten ebenfalls treffsicherer Partner auf der linken Seite, Philipp Pastoors, konnte aufgrund einer Schulterverletzung seine Wurfkraft jedoch nicht ausspielen und die Offensive der Hausherren noch variabler gestalten. St. Tönis drehte in der Halbzeit offenkundig an den richtigen Stellschrauben und ließ die Offensive des Aufsteigers überhaupt nicht mehr zur Entfaltung kommen. Mit dem Wissen, jederzeit von der Bank neue Impulse bringen zu können, forcierte die Turnerschaft das Tempo und zog davon. "Einige Umstellungen in der Defensive haben den gewünschten Erfolg gebracht. In der zweiten Hälfte war es ein souveräner Auftritt", bilanzierte Co-Trainer Horst Grützner. Kempens Coach Duc Hien Bui war trotz der Niederlage nicht unzufrieden: "Wir haben tolle erste 30 Minuten gespielt. Am Ende ist uns ein wenig die Kraft ausgegangen.

VT Kempen: Hanka, Dahmen - Birkmann (8), Neitzel (4), Deroy (2), Baltes, Steins (1), Böger, di Stefano, Hegger (1), Dohmen (1), Hammes (1), Pastoors Turnerschaft St. Tönis: Rüther, Paas - Löcher, Sinnecker(7), Nelsen (3), Wingert (7), Heisig (4), Bothe (3), Jennes (1), Meyers, Lerch, Schrade

Die Tendenz ist positiv, die Erfolgsquote allerdings verheerend: Auch im achten Saisonspiel gelang dem TV Anrath nicht der ersehnte erste Punktgewinn. Gegen den TuS Treudeutsch Lank unterlag der TVA trotz couragierter Leistung mit 21:23 (9:11). Insbesondere in der Defensive verzeichneten die Hausherren einen sichtbaren Aufwärtstrend und wirkten viel kompakter als zuletzt. Im Angriff fehlten den Hausherren jedoch die spielerischen Mittel, um die gute Basis entscheidend auszunutzen. Immer wieder rieben sich die Gastgeber in Eins-gegen-Eins-Situationen auf. Lediglich Matthias Janssen erwischte mit elf Treffern einen Sahnetag. "Die Lage in der Tabelle ist kritisch, aber immerhin können wir auf dieser Leistung aufbauen", sagte Pressewart Heinz Frings.

TV Anrath: Frings, Jendrsczok - Choukeir K.(2), Vieregge, Choukeir A. (1), Mertens (2), Janssen (11), Choukeir J (2)., Nauen (3), Leopold, Fliegen

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: St. Tönis: sieben Spiele, sieben Siege


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.