| 00.00 Uhr

Lokalsport
St. Tönis trifft auf nächstes Topteam

Frauen-Oberliga. Handball: Gegen den TV Walsum-Aldenrade macht die Personaldecke Sorgen.

Die Turnerschaft St. Tönis hat es am Samstag gegen den TV Walsum-Aldenrade erneut mit einem Topteam der Liga zu tun. Vier Siege in Folge gelangen den Duisburgerinnen zuletzt. Allerdings waren die jeweils knappen Ergebnisse gegen Gegner aus dem unteren Tabellendritten nicht dazu geeignet, riesigen Respekt vor dem Tabellensechsten hervorzurufen. Eher dafür geeignet war die Leistung des Walsumer Teams in der ersten Hälfte im Hinspiel gegen St. Tönis. Mit einer aktiven Deckung und schnellen Beinen kam Walsum-Aldenrade nach 30 Minuten zu einer 17:11-Führung.

Bis zum 20:14 sahen die Gastgeberinnen wie der sichere Sieger aus. Doch dann veränderte sich das Spielgefüge nachhaltig. St. Tönis stellte auf eine offensive Deckung um und Walsum produzierte reihenweise Fehler. Die schnellen Beine waren auf die Seite der Gäste gewechselt. Die Turnerschaft hielt den Sieg bereits in den Händen, mit der Schlusssirene trafen die Gastgeberinnen jedoch noch zum 27:27-Ausgleich. "Walsum ist sehr stark im Rückraum, sie sind schnell vorne und gut im Eins-gegen-eins", sagt Trainerin Miriam Heinecke.

Erschwert wird die Aufgabe für St. Tönis durch die dünne Personaldecke. Sofia Bergmayer trainierte zwar wieder mit, dafür zog sich aber Torhüterin Verena Borrmann eine Bänderdehnung zu. Nicole Funken trainierte krankheitsbedingt nicht mit. "Wir müssen all unsere Kräfte mobilisieren und das Beste daraus machen", sagt Miriam Heinecke. Vieles wird St. Tönis mit Hilfe der Heimstärke kompensieren können, aber ob es gegen die favorisierten Gäste erneut zur Überraschung reicht, ist ungewiss.

(alg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: St. Tönis trifft auf nächstes Topteam


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.