| 00.00 Uhr

Lokalsport
St. Töniser Frauen bauen Siegesserie aus

Frauen-Oberliga. Handball: Das Oberliga-Team der Turnerschaft feierte gegen den Neusser HV einen überlegenen 33:21-Erfolg. Von Alex Gruber

Die Turnerschaft St. Tönis hat ihre Serie in der Oberliga ausgebaut. Auch im achten Spiel in Folge blieb die Turnerschaft unbesiegt. Gegen den Neusser HV gab es einen überlegenen 33:21 (13:12)- Erfolg und weiterhin die Möglichkeit, in der Tabelle noch auf Platz fünf oder vier zu klettern. Das knappe Ergebnis zur Pause deutet es schon an, St. Tönis tat sich in der ersten halben Stunde schwer gegen das junge Team der Gäste. Bereits im Hinspiel (18:15 für St. Tönis) hatte der Neusser HV es verstanden den Angriffswirbel der Turnerschaft erfolgreich zu unterbinden. Neuss spielte so, wie es ein Abstiegskandidat machen sollte, wenn er die letzte Chance bekommt. In der Defensive stand der Neusser HV weit vorgezogen, spielte fast schon eine komplette Manndeckung. Offensiv war bei den Gästen der unbedingte Wille zu sehen, sich durchsetzen zu wollen. St. Tönis hatte besonders mit der ungewöhnlichen Abwehrformation anfangs Probleme. Die Gäste führten zwischenzeitlich mit 8:6 und hatten dabei noch viel Pech mit Pfostenwürfen. St. Tönis auf der anderen Seite ließ immer wieder aufblitzen, wie eingespielt und wie überlegt dieses Team agieren kann.

So etwa beim 4:3, als Britta Funken von Rechtsaußen die noch besser postierte Michelle Vißers am Kreis bediente. Oder beim 9:8, als Rabea Brüren sich dank eines Doppelpasses mit Britta Funken durchsetzte. Nicht gut war hingegen die zeitweise Passivität der Turnerschaft in der Abwehr gegen Ende der ersten Hälfte. Doch nach der Pause entschädigte St. Tönis für alles was in der ersten Hälfte nicht so gut gelaufen war. Schnell wurde deutlich, dass Neuss bereits die ganze Zeit am Limit gespielt hatte, während die Turnerschaft nach viel Luft und Ideen hatte. Sandra Ewert und Doreen Topel sorgten mit ihren individuellen Fähigkeiten für vier schnelle Tore, die bereits in der 37. Spielminute die Vorentscheidung bedeuteten. Denn nach dem 18:14 und 19:14 spielte St. Tönis wie im Rausch. Drei Tempogegenstöße besiegelten das Schicksal der endgültig. Beim Gegenstoß-Tor zum 22:14 spielte Torhüterin Susann Close einem sensationellen Pass, der Britta Funken genau einen Meter vor dem Kreis erreichte und sich genau an den Händen der Neusserinnen vorbei senkte. Von diesen Nackenschlägen erholten sich die Gäste nicht mehr. Im

Gegenteil, die Turnerschaft machte unnachgiebig weiter und schraubte den Vorsprung sogar noch auf 12 Tore hoch.

St. Tönis: Borrmann, Close - B. Funken (7), N. Funken (6), Brüren (5), Bergmayer, Drenkers (3), Vißers (2), G. Komander (2), Ewert (4), Topel (4).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: St. Töniser Frauen bauen Siegesserie aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.