| 00.00 Uhr

Lokalsport
St. Töniser Frauen holen Punkt in Straelen

Lokalsport: St. Töniser Frauen holen Punkt in Straelen
Mit vereinten Kräften verhindern hier die St. Töniserinnen Nicole Funken (li.) und Michelle Vissers (re.) einen Treffer der Straelener Werferin. FOTO: g.sybert
Frauen-Oberliga. Handball: Die Turnerschaft war beim 27:27 über weite Strecken die bessere Mannschaft und führte zehn Minuten vor Schluss noch mit drei Toren. Einem möglichen Sieg standen in der Schlussphase Pfosten und Latte im Weg. Von Alex Gruber

Die Frauen der Turnerschaft St. Tönis haben in der Handball-Oberliga beim SV Straelen unentschieden gespielt. Dabei waren die Gäste beim 27:27 (13:14) über weite Strecken der Partie das bessere Team. In den ersten zehn Minuten des Spiels ging der Plan der Turnerschaft auf, die Gastgeberinnen mit Tempohandball zu überrumpeln. St. Tönis führt mit 8:4. Doch dann kam Straelen besser ins Spiel und erlaubte sich deutlich weniger Fehler. Der Ausgleich nach 23 Minuten war verdient, und in der Folge erlaubte sich auch St. Tönis unkonzentrierte Momente und ging mit einem Tor Rückstand in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel erkämpfte sich die Turnerschaft einen kleine Vorteil, der bis in die Schlussphase Bestand hatte. Nach 50 Minuten sah es sogar so aus, als hätte Straelen sein Pulver bereits verschossen. St. Tönis ging mit 24:21 in Führung, nachdem der SVS zwei Gegenstöße in kurzer Abfolge vergab. Aber innerhalb von vier Minuten wendete sich das Blatt, und die Gäste mussten in Unterzahl abermals den Ausgleich hinnehmen.

Mehrere Zeitstrafen und eine Rote Karte (drei mal zwei Minuten) gegen Straelen) wirbelten die Endphase durcheinander. St. Tönis war in den letzten drei Minuten zwar am Drücker, schaffte es aber nicht, sich auf zwei Tore abzusetzen. Ein Pfosten- und ein Lattentreffer standen der Turnerschaft im Weg. 20 Sekunden vor der Schlusssirene erzielte der SV Straelen erneut den Ausgleich, damit blieb den Gästen noch ein Angriff. Miriam Heinecke und Kathrin Pohl nahmen eine Auszeit und wollten in den verbleibenden 15 Sekunden mit einem Freiwurf zum Sieg kommen. Doch daraus wurde nichts. Der letzte Wurf verpuffte, und am Ende waren sich dann doch alle einig, dass ein Unentschieden das gerechte Ergebnis zwischen den beiden Mannschaften war.

Straelen verdiente sich die Punkteteilung durch aufopferungsvollen Kampf und kluge Wurfentscheidungen. Die Turnerschaft war aus dem Rückraum und beim Verwerten der Tempogegenstöße das bessere Team. "Hier haben andere auch schon verloren. Straelen gibt nie auf, und wir hätten aus unserer letzten Situation einfach mehr machen müssen. Aber wir hatten auch Wurfpech, so ist das manchmal im Handball", sagte Trainerin Miriam Heinecke.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: St. Töniser Frauen holen Punkt in Straelen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.