| 00.00 Uhr

Lokalsport
St. Töniser Frauen sind gewarnt

Oberliga. Handball: Das Team der Turnerschaft muss beim Neusser HV antreten

Die Frauen der Turnerschaft St. Tönis treten Sonntag beim Neusser HV an. Die Neusser Frauen gehören zu den Teams, bei denen sich im Vergleich zu Vorsaison einiges getan hat. In der vergangenen Spielzeit waren beide Begegnungen einen klare Angelegenheit zugunsten der Turnerschaft (31:19 und 32:27).

Doch während Neuss in der vergangenen Saison noch zu den schwächsten Mannschaften zählte und nur knapp über den Abstiegsrängen lag, ist die Situation jetzt anders: Das junge Neusser Team hat viel dazugelernt startete zuletzt eine starke Serie. Ein knapper Sieg in Wedau, der 26:25-Erfolg gegen Solingen und das klare 33:21 in Biefang sind die Zeichen der Entwicklung. Ein weiteres Ausrufezeichen gelang Neuss mit dem 32:32 gegen die SG Überruhr.

"Wir sind auf jeden Fall gewarnt. Neuss hat noch kein Spiel so richtig hoch verloren. Das ist eine recht junge Truppe, die auf Tempo ausgelegt ist. Das heißt für uns, wir müssen vorne lange spielen, in die Nahtstellen gehen und dann unsere Chancen nutzen", sagt Miriam Heinecke. Unter allen Umständen will die Turnerschaft es vermeiden in die Konter der Gastgeberinnen zu laufen. Dazu muss St. Tönis allerdings auch die Zahl von technischen Fehlern minimieren. Es wird für die Turnerschaft ein Abwägen zwischen notwendigem Risiko und geduldigem Spiel werden. Zusätzlich muss die Balance zwischen beherzten Einzelaktionen und gut ausgeführten Spielzügen stimmen. Geht das Konzept der Gäste auf, wird es spannend zu sehen sein, wie Neuss darauf reagiert.

Doreen Topel steht der Turnerschaft in Neuss nicht zur Verfügung. Sandra Ewert konnte unter der Woche nicht trainieren, soll aber am Sonntag auflaufen. Verstärkt wird das Team erneut von der erfahrenen Grazyna Komander.

(alg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: St. Töniser Frauen sind gewarnt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.