| 00.00 Uhr

Lokalsport
St. Töniser Frauen spielen schon heute gegen Lobberich

Handball-Oberliga. Zugegeben, Pflichtspiele unter der Woche sind nicht gerade reizvoll, aber für die Oberligafrauen der Turnerschaft St. Tönis am heutigen Donnerstag unausweichlich. Aufgrund einer Maßnahme des Handballverbandes Niederrhein, an der Trainer René Baude teilnehmen muss, wurde die Partie beim TV Lobberich auf heute Abend um 19.30 Uhr vorverlegt.

Positiv gesehen wartet anschließend auf die St. Töniserinnen ein freies Wochenende. Während die Konkurrenz nachlegen muss, können sich die Spielerinnen entspannt zurücklehnen und den gefestigten Platz in der Spitzengruppe genießen. Natürlich vorausgesetzt, dass die Turnerschaft in Lobberich erfolgreich ihre Hausaufgaben löst. Mit einem ähnlich dominanten Auftritt wie zuletzt gegen Borken sollte dies allemal machbar sein. "Wir gehen als Favorit in die Begegnung. Ein Sieg würde uns eine gute Ausgangslage bescheren. Wenn wir erneut das Tempo gut forcieren, können wir Lobberich vor erhebliche Probleme stellen. Zwar war auch gegen Borken spielerisch noch Luft nach oben, aber wir haben die vorherigen Trainingsinhalte überwiegend umgesetzt. Das muss auch für heute das Ziel sein", sagt Baude. In der Vorsaison behielten die St. Töniserinnen zweimal knapp die Oberhand (24:22, 23:20). Sinje Weisz und Fabienne Brüggemann dürften gegen ihr altes Team mit einer großen Portion Extra-Motivation antreten. Beide Leistungsträgerinnen werden in Lobberich sicherlich schmerzlich vermisst. Dass Michelle Vissers zuletzt das Lazarett der Turnerschaft aufstockte, ist gewiss nicht erfreulich, allerdings verfügt der Kader in der Breite über genügend Qualität. Dies untermauert das reine Zahlenwerk der letzten Partie. Elf der zwölf eingesetzten Feldspielerinnen trugen sich hierbei in die Torschützenliste ein. "Diverse Ausfälle sind immer bitter, aber wir sind in der Lage dies ohne großen Substanzverlust zu kompensieren. Das ist ein Qualitätssiegel guter Mannschaften", lobt Baude. In diesem Sinne steht einem erfolgreichen Donnerstag eigentlich nichts mehr im Wege.

(mcp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: St. Töniser Frauen spielen schon heute gegen Lobberich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.