| 00.00 Uhr

Lokalsport
St. Töniser Frauen verlieren das Spitzenspiel beim TV Aldekerk

Oberliga. Handball: Mit 11:32 unterlag die Turnerschaft. "Das Ergebnis ist eine Katastrophe", sagte Trainerin Miriam Heineke über die Packung. Von Alex Gruber

Die Turnerschaft St. Tönis hat das Topspiel der Handball-Oberliga der Frauen beim TV Aldekerk mit 11:32 (8:14) verloren. Gegen die schnellen und beweglichen Gastgeberinnen hatte St. Tönis in der Defensive von Beginn an Probleme. Aldekerk stieß immer wieder geschickt in die Nahtstellen und erarbeitete sich so nach 20 Minuten einen Fünf-Tore-Vorsprung. Zur Pause führte der TVA mit 14:8 und hatte damit bereits alle Karten in der Hand. Bei der Turnerschaft war in der Offensive deutlich zu sehen, wie viel Schwierigkeiten den Spielerinnen das ungewohnte Harz am Ball machte. Immer wieder kamen Pässe zu kurz oder das Prellen klappte nicht wie gewünscht. Hinzu kam, dass intuitive Bewegungen wie Ballübergaben aus kurzer Distanz, bei St. Tönis oft nicht gelangen. So bot sich für Aldekerk die Gelegenheit zu Tempogegenstößen.

Entscheidend für den Erfolg der Aldekerker Frauen war auch die Aggressivität in der Defensive. Besonders hart wurde bei der Turnerschaft Sandra Ewert gedeckt, die sich immer wieder in Zweikämpfen aufrieb und ihre Stärken kaum in Szene setzen konnte. Doch St. Tönis machte viele dieser Zweikämpfe auch erst möglich, weil die Turnerschaft den Ball im Angriff zu lang führte oder sie Aktionen zu nah an der Abwehr auslöste.

Zu diesen Mängeln bei den Gästen und den Vorteilen für Aldekerk kam nach der Pause auch Pech für St. Tönis. Die Turnerschaft traf oft den Pfosten oder kassierte hinten Bälle, die die Torhüterinnen nur um Zentimeter verpassten. So wuchs der Vorsprung des TV Aldekerk kontinuierlich und betrug nach 45 Minuten bereits 13 Tore. Die Partie war entschieden. Als Britta Funken nach 49 Minuten von Rechtsaußen traf, war es erst das dritte Tor in einer Hälfte zum Vergessen für St. Tönis. Es sollte der letzte Treffer für die Gäste bleiben.

"Das Ergebnis ist natürlich eine Katastrophe, aber wir werden uns am Rückspiel messen lassen. Aldekerk ist besser, das hat man deutlich gesehen, es lag nicht nur am Harz. Wenn man heute jemand hervorheben kann, dann ist das Verena Borrmann", sagte Trainerin Miriam Heinecke. Die Torhüterin der Gäste hat mit einigen guten Paraden eine noch höhere Niederlage verhindert.

St. Tönis: Borrmann, Close - B. Funken (1), N. Funken (1), Topel (1), Ewert (4), Brüren (2), Wolf (1), Bergmayer (1), Drenkers, Fränken

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: St. Töniser Frauen verlieren das Spitzenspiel beim TV Aldekerk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.