| 00.00 Uhr

Lokalsport
Start nach Maß für RW Kempen

Tennis. Die Herren 40 gewannen zum Auftakt der Winterhallenrunde mit 5:1.

Einen Start nach Maß legten die Herren 40 des TK RW Kempen zum Beginn der Winterhallenrunde hin. Mit einem klaren 5:1 wurde der Oberhausener TK nach Hause geschickt. "Wir sind unerwartet gut in die Saison gestartet. Obwohl wir nicht in unserer Bestbesetzung angetreten sind, war das Spiel schon nach den Einzeln entschieden", sagte Mannschaftsführer Frank Schuffelen. Thomas Kroppen, der an Position vier seinen ersten Einsatz für die Kempener hatte, schlug sich sehr gut und sicherte den entscheidenden Einzelpunkt. Kroppen gewann gegen Dirk Wohlan mit 6:4, 7:6. Detlef Hungerberg und Frank Schuffelen hatten recht leichtes Spiel und gewannen sicher in zwei Sätzen. Etwas mühevoll war der Auftakt für Günther Schabio, der gegen Thomas Naumann mächtig kämpfen musste, ehe der Punkt beim 6:2, 3:6 und 10:8 unter Dach und Fach war.

Die Herren 30 des TuS St. Hubert knüpften nahtlos an die furiose Sommersaison an. Der TC Hösel hatte gegen die in starker Besetzung angetreten St. Huberter kaum etwas zu bestellen und unterlag deutlich mit 0:6. Den Grundstein zum Erfolg legten schon die beiden ersten Einzel. Jeroen van der Ven gewann gegen Christian Eusterfeldhaus mit 6:4 und 6:2. Bastian Cornelius gewann gegen Thomas Nadilo ebenfalls in zwei Sätzen. Im Spitzenspiel zeigte Bart Vincent de Gier keinen Schwachpunkt und setzte sich mit 6:1, 6:4 gegen Christoph Kiermeier durch. Die Erfolge in den Einzeln komplettierte Christof Wolf. Allerdings musste er hart kämpfen, ehe er seinen Sieg gegen Benjamin Luck nach 10:7 im Champions-Tiebreak notieren durfte. Auch in den abschließenden Doppeln zeigte St. Hubert seine Überlegenheit und gewann weitere zwei Punkte.

Ein wenig Pech hatten die Herren 40 der Tennisgemeinschaft Willich. Im Spiel gegen den TC SG Rheinkamp-Repelen wäre eine Punkteteilung in der 2. Verbandsliga sicherlich verdient gewesen. Zweimal hatte der Gastgeber aber im Champions-Tiebreak das Quäntchen Glück auf seiner Seite und gewann die Punkte. Somit setzte sich Rheinkamp-Repelen am Ende mit 4:2 durch. Peter Hohnhorst und Marc-Oliver Wandel gewannen die Willicher Zähler.

(alg)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Start nach Maß für RW Kempen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.