| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Grefrath gut in Form, Neersen weiter mit Sorgen

Frauen-Fussball. Die Mannschaft des Landesligisten SV Grefrath hat Sonntag um 11 Uhr die Möglichkeit, mit einem Sieg den Anschluss an das Mittelfeld zu erreichen. Denn der Gegner auf heimischen Platz ist die TG Hilgen, die genau vier Punkte vor Grefrath in der Tabelle rangiert. Das Team von Trainer Ralf Hendrix ist in einer sehr guten Verfassung, was die Ergebnisse der letzten Begegnungen beweisen. Am 13. März hat die Mannschaft das letzte Mal verloren, danach ging das Team zweimal als Sieger und zweimal nach einem Unentschieden vom Platz. Hilgen hingegen hat zweimal verloren, doch bei der 0:1- Heimniederlage am vergangenen Sonntag einen hervorragenden Eindruck hinterlassen. Da können sich die Zuschauer auf dem Sportplatz am Heidefeld auf eine spannende Partie freuen.

Nicht so viel Spaß erleben die Zuschauer zur Zeit in Neersen. Hier ist die Bilanz der vergangenen vier Spiele eher niederschmetternd. Vier Niederlagen musste das Team von Trainer Burkhart Ixkes einstecken, und das mit einem Torverhältnis von 3:20. Die Erklärung liegt allerdings auf der Hand. Anfang April trat eine Verletzungsmisere auf, die Coach Ixkes an jedem Spieltag vor Riesenprobleme stellte. So wird auch am Sonntag bei Bayer Wuppertal wieder nur eine Rumpfelf auf dem Platz stehen. "Wir haben sowieso schon einen dünnen Kader, da stehe ich jeden Sonntag vor Riesenprobleme elf Spielerinnen aufzustellen", sagte der Coach. So wird er mit seinem Team wohl auch beim Tabellenfünften Wuppertal als krasser Außenseiter in die Begegnung gehen.

(c.n.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Grefrath gut in Form, Neersen weiter mit Sorgen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.