| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Grefrath siegt mit 4:1, Neersen verliert mit 1:4

Frauenfußball. Der SV Grefrath arbeitet sich weiter aus dem Abstiegsbereich der Frauenfußball-Landesliga nach oben. Nach dem Punktgewinn am Sonntag beim Tabellenführer 1. FC Mönchengladbach legte das Team von Trainer Ralf Hendrix nach und gewann gegen Fortuna Dilkrath auf eigenem Platz mit 4:1 (1:1). Der Tabellenvorletzte präsentierte sich nicht als Abstiegskandidat und war im ersten Durchgang gleichwertig. Nach dem 1:0 durch Melanie Kuller (17.) hatte er einige Chancen, von denen eine zum 1:1 (36.) führte. Fedila Mahnin war die Torschützin. Im zweiten Durchgang war Gefrath sehr präsent und ließ die Gäste kaum ins Spiel kommen. Als Yvonne Deinhardt in der 74. Minute das 2:1 erzielte, platzte der Knoten. Die Heimelf dominierte die Partie und traf dann zum 3:1 (74.) durch Sarah Weyers. Die glücklosen Gäste aus Schwalmtal mussten noch das 4:1 durch ein Eigentor hinnehmen.

Trotz einer ordentlichen Leistung musste der SV Niersia Neersen eine 1:4 (0:4) Niederlage beim Tabellenfünften SVG Neuss-Weißenberg hinnehmen. Die Mannschaft reiste als krasser Außenseiten nach Neuss, und bestätigte das auch in der ersten Halbzeit. Der Gastgeber erzielte vier Tore zu einer 4:0-Führung, die auch für den Sieg reichte. Doch Trainer Burkhardt schaffte es, seine Mannschaft wieder moralisch aufzubauen. Nach dem Wechsel stand Grefrath in der Abwehr weit besser und hatte auch mehrere Chancen, ein Tor zu erzielen. Neuss hatte Mühe, den Vorsprung zu verteidigen. Doch nach dem Treffer zum 1:4 (68.) durch Sabrina Tegtmeier reichte die Zeit nicht mehr für einen geordneten Endspurt. Neuss brachte den Sieg ohne weiteren Gegentreffer über die Runden.

(CN)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Grefrath siegt mit 4:1, Neersen verliert mit 1:4


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.