| 00.00 Uhr

Lokalsport
Teutonia St. Tönis muss nachlegen

Landesliga. Fußball: Die Kockel-Elf benötigt im Abstiegskampf jeden Punkt. Sonntag kommt der Tabellensiebte PSV Wesel. Von Uwe Worringer

Durch den Auswärtssieg beim Duisburger SV sammelte Teutonia St. Tönis am vergangenen Sonntag wertvolle Punkte gegen den Abstieg. Von Entspannung im Abstiegskampf kann aber keine Rede sein. Denn mit 29 Punkten hat die Kockel-Elf derzeit ebenso wenig auf der Habenseite, wie die SpVgg. Odenkirchen, die momentan den Relegationsplatz belegt. Drei Punkte dahinter lauert der VfB Uerdingen, der bereits totgesagt war, aber durch einen beachtlichen Zwischenspurt wieder in der Verlosung ist.

Nicht uninteressant ist allmählich der Blick auf das Restprogramm der bedrohten Klubs. Was die letzten fünf Gegner angeht, scheinen die Teutonen gemessen an den Platzierungen der Gegner theoretisch die beste Ausgangslage für ein Happy-End zu besitzen. Die Praxis lehrt allerdings, dass überraschende Resultate an den Spieltagen an der Tagesordnung sind. Berechtigte Zweifel bestehen aber, dass Viktoria Goch (23 Punkte) noch hoffen darf. Mit Nettetal, Kleve und Homberg warten in den kommenden Spielen drei extrem schwere Aufgaben auf den Tabellenvorletzten.

Den Grundstein zum Klassenverbleib muss St. Tönis aber nach wie vor selbst legen. Nachlegen heißt es daher im Heimspiel gegen den PSV Wesel-Lackhausen (Sonntag, 15 Uhr). Der Tabellensiebte hat mit 46 Punkten zwar keine Chance mehr oben einzugreifen und hat auch mit dem Abstiegs nichts zu tun, zeigte aber in den letzten Wochen durch gute Resultate, dass er noch hungrig ist. Teutonia-Coach Ronny Kockel : "Der PSV hat gezeigt, dass er nichts abschenken wird. Das wird keine leichte Aufgabe für uns". Das Hinspiel endete 3:2 für Wesel, als Torjäger Enrico Floris zwei Minuten vor dem Abpfiff der glückliche Siegtreffer gelang.

Personell kann Kockel auf den Kader der Vorwoche zurück greifen. Dazu kommt Roger Claessen, der sich nach seiner Meniskus-OP überraschend früh zurück meldete. Auch Daniel Jagenburg, der zuletzt studienbedingt nicht dabei war, steht den Teutonen im Schlussspurt wieder zur Verfügung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Teutonia St. Tönis muss nachlegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.