| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tiefschlaf kostet Grefrath den Sieg

Lokalsport: Tiefschlaf kostet Grefrath den Sieg
Matthias Leuf traf einmal für die Grefrather gegen Lank. FOTO: Kaiser
Verbandsliga. Vor heimischem Publikum kann die Turnerschaft Grefrath jeder Mannschaft gefährlich werden. Am 2. Spieltag der Verbandsliga hätte das Team von Trainer Michael Küsters auch den Aufstiegsaspiranten TuS Treudeutsch Lank fast in die Knie gezwungen. Aber eben nur fast. Am Ende fehlten bei der 26:27 (10:16) Niederlage wenige Sekunden zur durchaus verdienten Punkteteilung. Immerhin taugt der Auftritt als Mutmacher für kommende Aufgaben. "Nach der dürftigen Vorstellung in Hiesfeld haben wir eine starke Reaktion gezeigt und einem guten Gegner einen beachtlichen Kampf geliefert", sagte der Übungsleiter.

Wer weiß, welchen Verlauf die Begegnung genommen hätte, wenn die Turnerschaft im ersten Durchgang nicht zwischenzeitlich in einen kollektiven Tiefschlaf gefallen wäre. Nach ausgeglichener Anfangsphase (2:2) bot sich den Hausherren in Überzahl potenziell die Gelegenheit, mit einer eigenen Führung im Rücken Fahrt aufzunehmen. Stattdessen kassierten die Grefrather drei schnelle Treffer in Serie und agierten danach kurzzeitig kopflos (4:13). Da brauchte es zwei Auszeiten, bis sich die Gastgeber wieder halbwegs berappelten.

Nach dem Seitenwechsel unterstrich die Turnerschaft ihre Charakterstärke. Unnachgiebig wurde jedem Rückstand getrotzt (15:20, 18:23), und Robert Heesen vollendete gut zwei Minuten vor dem Schlusspfiff das Comeback (25:25). Die folgende Hinausstellung gegen Matthias Leuf bestrafte Lank mit dem Treffer zum 25:26, den Stefan Trienekens zwar noch konterte, auf den verwandelten Siebenmeter 30 Sekunden vor dem Ende fanden die Grefrather allerdings keine Antwort mehr. "Leider hat es im letzten Angriff zeitlich nicht ganz gereicht. Nichtsdestotrotz können wir auf der zweiten Hälfte aufbauen und in der spielfreien Woche akribisch weiterarbeiten", bilanzierte Küsters.

Grefrath: Jeschke, Pfeifer - G. Heesen (7), R. Heesen (4), Terkatz, M. Leuf (1), Hilgers, Schindler, Oversberg (2) , Trienekens (8), Huft (1), Rufatovic (1), Deroy, Verhaelen (2)

(MP)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tiefschlaf kostet Grefrath den Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.