| 00.00 Uhr

Lokalsport
Torwart Appel trifft fürs Nationalteam

Lokalsport: Torwart Appel trifft fürs Nationalteam
Mark Appel musste aus Personalnot bei der Nationalmannschaft im Feld mitspielen - und erzielte prompt einen Treffer. FOTO: Foto; chtc
Hockey. Ein solches Spiel hat es im Welthockey noch nicht gegeben: deutsche Nationalmannschaf, die am Samstag bereits Infekt-gebeutelt ihr Halbfinale gegen Australien verloren hatte, trat am Sonntag im Spiel um Bronze beim World-League-Finalturnier gegen Gastgeber Indien nur noch mit elf Spielern gegen 18 Inder an, da nun gleich sieben Leistungsträger krankheitsbedingt nicht eingesetzt werden konnten. Der zweite Keeper Mark Appel vom Crefelder HTC spielte dabei als Mittelstürmer 60 Minuten durch und erzielte das zwischenzeitliche 1:1 - ein absolutes Novum bei einem Weltturnier.

Dementsprechend überrascht war der Keeper. "Dass ich das Tor mache, habe ich immer noch nicht verarbeitet. Ich weiß nicht, ob es dass schon mal gab, dass ein Torwart bei einem Weltturnier ein Tor gemacht hat", sagte Appel. Und die "glorreichen Elf" hätten den Sieg gegen Indien mehr als verdient gehabt, waren über etwa 50 Minuten das mit Abstand bessere Team, konnten nur ihre vielen Chancen nicht effektiv genug nutzen. So siegte Indien am Ende ganz schmeichelhaft mit 2:1 - den Respekt des gesamten Stadions aber hatten sich die Deutschen verdient.

(oli)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Torwart Appel trifft fürs Nationalteam


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.