| 16.33 Uhr

Triathlon
Triathleten gerüstet

Das Team des SV Willich hat im Winter fleißig trainiert und absolviert Ende Mai in Aachen den ersten Wettkampf. Das Angebot der Abteilung orientiert sich am Breiten- und Leistungssport. Saisonhöhepunkt am 5. September. Von Britta Köttelwesch

Triathlon Die Willicher Triathleten sind gut gerüstet für die neue Saison. In geselliger Runde und neuen Trikots präsentieren sie sich in der "Halle 22" in Willich, wo das gemeinsame Spinning-Training stattfindet. Spinning ist ein Gruppentrainingsprogramm zur Verbesserung der Kraftausdauer auf stationären Fahrrädern, das die Triathleten jeden Freitag ausüben. Im Winter haben sie hier viel trainiert, sind bei Kälte und Schnee draußen gelaufen und in "De Bütt" geschwommen, um sich auf den Saisonstart im Mai vorzubereiten.

Nachwuchsarbeit

Aber Triathlon in Willich bedeutet nicht nur "Kilometer abzureißen", sondern auch Gemeinschaft und Geselligkeit. Im Schwimm Verein Willich gibt es insgesamt 90 Triathleten, davon 30 Kinder, die sogenannten Trikids. Sie sind in diesem Jahr bereits beim "Swim and Run" - Wettkampf in Leverkusen gestartet. Beim Aachener Triathlon Ende Mai gehen neben 30 erwachsenen Triathleten aus Willich alle Trikids an den Start. Am 20 Juni nehmen die Willicher Kinder dann am Schwalm-Nette-Triathlon in Dülken teil. Neben dem gemeinsamen Lauf-und Schwimmtraining findet jeden Sonntag das Trikids-Training an der Halle Ackerstraße statt. Je nach Wetterlage wird Fahrrad gefahren, gelaufen oder ein Zirkeltraining in der Halle gemacht.

Petra Gerhardt hat die Triathlon- Abteilung 1996 gegründet, die seitdem stetig gewachsen ist. Ihr Wunsch ist es, "dass jeder Willicher einmal an einem Triathlon teilnimmt." Beim 14. Willicher Triathlon am 5. September gibt es dazu erneut die Möglichkeit, als Einsteiger an einem Schnuppertriathlon teil zu nehmen. Auf halber Distanz eines Volkstriathlons müssen 200m geschwommen, 10km Rad gefahren und 2km gelaufen werden. Der Willicher Triathlon ist mit bis zu 1000 Teilnehmern ein Highlight der Saison. Dort werden auch die Vereinsmeisterschaften der Trikids und erneut die Deutschen Meisterschaften der Handicap-Triathleten ausgetragen. Die Willicher Triathleten trainieren oft, um sich auf die Wettkämpfe vor zu bereiten. Sie gehen beim Volkstriathlon, in der Kurzdistanz (olympische Distanz), Mitteldistanz und Langdistanz an den Start. Einmal in der Woche finden das gemeinsame Lauftraining und dreimal wöchentlich ein Schwimmtraining statt.

Petra Gerhardts Bestreben ist es, den Breitensport weiter auszubauen und das Training der einzelnen Disziplinen mit gut ausgebildeten Trainern anzubieten. Sie selbst geht in der Langdistanz an den Start und möchte in diesem Jahr beim Wettkampf in Regensburg die Qualifikation für den Ironman auf Hawaii schaffen - der Traum eines Jeden Triathleten. Dazu muss sie mindestens Zweite werden und wohl unter 10 ½ Stunden bleiben. Eine große Herausforderung - müssen doch 3,86 km geschwommen, 180 km Rad gefahren und 42,195 km gelaufen werden. Ihre Teamkollegen Dirk Fiedler, Georg Schulz, Marcus Klein und Carsten Rott starten ebenfalls in den Langdistanzen und nehmen in diesem Jahr an den Deutschen Meisterschaften in Roth teil. Der Triathlon in Willich ist somit ein Sport für Jedermann - sowohl in der Breite als auch in der Spitze.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Triathlon: Triathleten gerüstet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.