| 00.00 Uhr

Lokalsport
TS Grefrath ohne Schlüsselspieler

Verbandsliga. Handball: Das Team muss gegen Alder II auf Stefan Trienekens verzichten.

2:12 lautete die Punktebilanz der Turnerschaft Grefrath im vergangenen Jahr nach den ersten sieben Spielen. Die Mannschaft von Trainer Michael Küsters ist demnach durchaus vertraut mit einem eher suboptimalen Saisonstart und verfällt nach den wenig erbaulichen Ergebnissen der ersten drei Partien nicht gleich in tiefste Bestürzung. "Mit Ausnahme der Begegnung in Hiesfeld haben wir uns ja keinesfalls schlecht präsentiert. Gegen Kontrahenten, die nicht gerade zur Laufkundschaft der Verbandsliga gehören, wäre mit etwas mehr Glück und Geschick etwas Zählbares drin gewesen. Wir müssen nun einfach ruhig weiter arbeiten", betont der Übungsleiter, schickt jedoch hinterher: "Ein Erfolgserlebnis wäre für die gesamte Moral natürlich nicht schlecht."

Damit möglichst bald die ersten Punkte auf der Habenseite verbucht werden können, muss in erster Linie die Defensive dauerhaft ordentlich zupacken. In jedem bisherigen Duell ließ die Turnerschaft phasenweise in der Intensität nach und gestattete der Konkurrenz so einige leichte Treffer. Vorne blitzte das Potenzial der Grefrather schon einige Male auf, und das, obwohl der Tabellenelfte noch in keinem Match in Bestbesetzung auflaufen konnte. Auch am Samstagabend (19.30 Uhr) bei der Reserve von Adler Königshof wird mit Stefan Trienekens wieder ein Schlüsselspieler der Offensive fehlen. "Stefan ist zweifelsohne ein wichtiger Faktor in unserem Angriff. Nun müssen andere in die Bresche springen. Die Adler verfügen über ein sehr erfahrenes Team, das immer schwer zu besiegen ist. Nichtsdestotrotz sind wir keinesfalls chancenlos. Wir werden gut vorbereitet sein", sagt Küsters.

Die Gastgeber traten bis dato erst zweimal an. Zuletzt wurde der Vergleich mit dem TV Korschenbroich aufgrund des undichten Daches der Heimspielstätte abgesagt. Zuvor hielten sich die Adler mit drei von vier möglichen Zählern jedoch weitestgehend schadlos. "Ich bin überzeugt, dass wir daheim jeden Gegner der Liga besiegen können. Aber wir müssen unsere Leistung bringen", sagt Trainer Bodo Leckelt.

(MP)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TS Grefrath ohne Schlüsselspieler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.