| 00.00 Uhr

Lokalsport
TS St. Tönis verliert gegen Titel-Favorit

Frauen-Oberliga. Die Oberliga-Frauen der Turnerschaft mussten sich in einem mitreißendem Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf trotz guter Leistung mit 31:35 geschlagen geben. Die Bilanz der ersten Halbserie ist mit Platz acht insgesamt zufriedenstellend. Von Alex Gruber

Die Turnerschaft St. Tönis hat ihr letztes Spiel des Jahres verloren. Die Gastgeberinnen unterlagen am abschließenden Spieltag der Oberliga-Hinrunde dem Favoriten Fortuna Düsseldorf mit 31:35 (15:15). In einem mitreißendem und schnellen Spiel zeigte die Turnerschaft auf eigenem Parkett, dass mit ihr im Jahr 2016 wieder zu rechnen ist. Denn der Tabellenzweite aus der Landeshauptstadt musste sich mächtig strecken, um am Ende den Sieg davon zu tragen zu können.

Bis weit in die zweite Hälfte des Spiels hinein hielt die Mannschaft von Trainerin Miriam Heinecke nicht nur mit, sondern zeigte viele der Tugenden, die in den vergangenen Wochen oftmals bei der Turnerschaft vermisst wurden. St. Tönis führte zwischenzeitlich sogar mit vier Toren, doch hatte am Ende der ersten Hälfte Schwierigkeiten mit der Zuordnung. "Das ist sehr schade, wir haben eine richtig gute erste Halbzeit mit wenigen technischen Fehler gespielt.

Wir haben dann die Kreisläuferin nicht mehr in den Griff bekommen und gehen so mit dem Unentschieden in die Pause. In der zweiten Hälfte hatten wir dann auch echt Pech mit Pfostenwürfen und Düsseldorf ist wegmarschiert", sagte Trainerin Miriam Heinecke. Dies ist den St. Töniser Frauen mit Blick auf den dezimierten Kader trotzdem hoch anzurechnen. Außerdem kam mit der Fortuna nicht irgendein Team zum Corneliusfeld.

Düsseldorf holte zuletzt zwei Mal die Niederrheinmeisterschaft und spielt auch in diesem Jahr wieder Handball auf sehr hohem Niveau. Schon in der vergangenen Spielzeit, als die Fortuna in der Liga nicht ein Spiel verlor, war St. Tönis eines der wenigen Teams, das Düsseldorf in Verlegenheit brachte. Die Leistung der Gastgerinnen reichte wie beim 22:27 im letzten Jahr zwar nicht für den ganz großen Wurf aus, doch trotz der sechsten Niederlage der laufenden Saison kann die Turnerschaft zufrieden auf die ersten Halbserie zurückschauen.

"Wir sind stolz und hatten eine schöne Weihnachtsfeier mit toller Stimmung, weil wir ein sehr gutes Spiel gemacht haben", erklärte Heinecke. Mit ausgeglichenem Punktekonto von 14:14 belegt das Team den achten Platz. Die Konstanz und Bissigkeit der vergangenen Spielzeit fehlt der Turnerschaft bisher, was auch durch das Verletzungspech und die insgesamt ausgeglichenere Oberliga zu erklären ist. Trotzdem ist St.

Tönis im Stande, an manchen Tagen über sich hinaus zu wachsen. Gegen Lank und Straelen, die sich zurzeit als Ditter und Vierter in der Tabelle eingeordnet haben, war dies zum Beispiel der Fall. Und natürlich ist auch eine Mannschaft, die stark vom Teamspirit lebt, wie St. Tönis abhängig von individuellen Leistungen. "Sandra Ewert hat ein sehr gutes Spiel gemacht, obwohl sie gar nicht trainiert hat", sagte Heinecke und lobte die Rückraumspielerin.

Sehr treffsicher war auch Doreen Topel, die zehn Mal ins Schwarze traf,

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TS St. Tönis verliert gegen Titel-Favorit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.