| 00.00 Uhr

Lokalsport
Turnerschaft am Ende überlaufen

Lokalsport: Turnerschaft am Ende überlaufen
Die St. Tönisserin Fabienne Brüggemann setzt sich hier energisch am Kreis der Kölner durch. FOTO: W. Topel
Nordrheinliga. Handball: Die St. Töniser Frauen verkauften sich trotz der 25:26-Niederlage bei Fortuna Köln teuer. Von Marcel Püttmanns

Elf Tore Differenz sind im Handball eine stattliche Marke. Hin und wieder trügt allerdings der Schein. Sicher, auf dem Papier lässt sich für die Damenmannschaft der Turnerschaft St. Tönis an der 25:36 (14:15)-Niederlage am Samstagabend beim SC Fortuna Köln nichts ändern, grundsätzlich war die Leistung allerdings wesentlich besser, als es das klare Endergebnis aussagt. Nach dem dominanten Start der Gastgeberinnen (1:4) biss sich die Mannschaft von Trainerin Miriam Heinecke in die Partie und erwies sich als ebenbürtiger Gegner. Variabel reagierte die Turnerschaft auf die Angriffskonzepte des Tabellenzweiten und verteidigte sehr konzentriert. Auch offensiv bewiesen die St. Töniserinnen deutlich mehr Durchschlagskraft als in der dürftigen Vorwoche. Insbesondere die Außen wurden einige Male gut freigespielt und zeigten sich treffsicher. Demzufolge waren die Gäste in der gesamten ersten Hälfte in Schlagdistanz (7:9, 10:11).

Im zweiten Durchgang ging es ebenfalls verheißungsvoll los. Die Turnerschaft egalisierte den Spielstand zum 15:15 bzw. 16:16 und präsentierte sich weiterhin auf Augenhöhe. Im Folgenden luden kleine Nachlässigkeiten die Gastgeberinnen zu Tempogegenstößen ein und plötzlich nahm die Partie einen rasanten Verlauf. Binnen zehn Minuten sorgte Köln für die Vorentscheidung (26:20). Die St. Töniserinnen gingen fortan volles Risiko und wurden mit weiteren Kontern bestraft. "Unterm Strich ist das Resultat um vier bis sechs Treffer zu hoch ausgefallen. Wir haben uns hier über weite Strecken sehr teuer verkauft, von daher schmerzt diese klare Niederlage. Insgesamt haben wir starke Defensivarbeit abgeliefert. Ab der 40. Minute wurden wir schlichtweg überlaufen. Köln hat in dieser Phase jeden noch so kleinen Fehler umgehend bestraft. In vielen Szenen hatten wir zudem Wurfpech", bilanzierte Heinecke.

Nach der anstehenden Karnevalspause geht es für die Turnerschaft mit einem Heimspiel gegen den TV Strombach weiter. Dann soll wieder ein Sieg her.

Turnerschaft St. Tönis: Borrmann, Close - Drenkers, Brueggemann (1), Brüren (6), Ewert (3), Beckers (7), Wolf (2), Topel (2), Vissers, Schleupen (1), Bergmayer (3).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Turnerschaft am Ende überlaufen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.