| 00.00 Uhr

Lokalsport
Turnerschaft-Frauen bauen Siegesserie aus

Oberliga. Handball: Das St. Töniser Oberliga-Team fegte TB Wülfrath beim letzten Heimspiel der beiden Trainerinnen mit 33:20 aus der Halle. Von Alex Gruber

Die Frauen-Mannschaft der Turnerschaft St. Tönis hat das letzte Heimspiel der Oberliga-Saison gewonnen. Gegen den TB Wülfrath zeigte das Team bei der Verabschiedung der Trainerinnen Miriam Heinecke und Kathrin Pohl eine starke Leistung und siegte klar mit 33:20 (15:8). "Wir haben sie aus der Halle gefegt", freute sich Heinecke nach ihrem letzten Erfolg auf eigenem Parkett. Vor allem war wichtig, dass die Mannschaft sich geschlossen zeigte und alle Spielerinnen sich in die Torschützenliste eintragen konnten und Spielzeit bekamen.

Ohne Sandra Ewert, die als Betreuerin auf der Bank Platz nahm dafür aber mit den lange Zeit verletzen und nun zurückgekehrten Nicole Hölters und Simone Fränken war die Turnerschaft in eigener Halle eine Klasse besser als der Gegner. Und alle in der Halle fragten sich, wie es eigentlich zur 29:38-Niederlage im Hinspiel gekommen war. Denn von der Leistung der Gäste im damals war nichts zu sehen oder besser gesagt: Die Turnerschaft ließ nicht zu, dass sich der Gegner entfalten konnte. Der Schlüssel zum Sieg für die Gastgerinnen war die konzentrierte Vorstellung in der Abwehr. Sobald sich Wülfrath einen kleinen Fehler erlaubte oder den Ball nicht im Tor unterbrachte, ging direkt die Post ab. Die schnellen Tempogegenstöße entschieden das Spiel frühzeitig. Wie bereits erwähnt, spielte St. Tönis wie eine Einheit. Und dieser Gedanke lag auch der Idee zur Grunde, mit der die Mannschaft die Trainerinnen bei der Verabschiedung überraschten. Denn alle Spielerinnen hatten sich in T-Shirts angezogen, die zusammen die Worte "Danke Miri & Trine" zeigen. Und auch der Vorstand macht noch einmal deutlich, welche gute Arbeit die beiden Trainerinnen für das Team und den Verein geleistet haben. "Das war sehr emotional und rührend. Es war eine schöne Zeit", sagte Miriam Heinecke. Eine Zeit, die mit einer eindrucksvollen Serie zu Ende gehen könnte. Denn St. Tönis hat ihre Serie in der Oberliga ausgebaut. Auch im zehnten Spiel in Folge gab es keine Niederlage. Das soll auch am letzten Spieltag in Düsseldorf so bleiben. "Wir hoffen, dass wir dort diesmal mehr mitnehmen können als die goldene Ananas. Jetzt wollen wir auch noch das i-Tüpfelchen. Das wäre toll, wenn wir das noch schaffen würden", sagte Heinecke. Düsseldorf ist das einzige Team, gegen das St. Tönis noch keinen Punkt holte. Zumindest Übernachten durfte die Turnerschaft auf dem fünften Platz der Oberligatabelle. Konkurrent Walsum-Aldenrade spielte erst am Sonntagabend gegen Wedau.

St. Tönis: Borrmann, Close - B. Funken (10), N. Funken (3), Bergmayer (1), Drenkers (2), Vißers (2), Wolf (1), Hölters (5), Fränken (2), Topel (3), Brüren (3), Komander (1)

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Turnerschaft-Frauen bauen Siegesserie aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.