| 00.00 Uhr

Lokalsport
Turnerschaft-Frauen wollen Aufwind weiter nutzen

Frauen-Oberliga. Handball: Gegen die SG Überruhr soll ein Heimsieg her. Miriam Heinecke und Kathrin Pohl hören zum Saisonende auf. Von Alex Gruber

Die Turnerschaft St. Tönis hat nach der Karnevalspause die Gelegenheit, den Abstand auf die vorderen Tabellenränge zu verkürzen. Der Tabellensiebte, die SG Überruhr kommt am Sonntag (18.30 Uhr, Corneliusfeld) zu den direkt dahinter positionierten Gastgeberinnen.

Mächtig stolz war Miriam Heinecke nach dem 24:24-Unentschieden im Hinspiel auf ihre Mädels. Aufgrund einer starken ersten Hälfte (16:12) gelang es der Turnerschaft der lautstarken Kulisse in Essen zu trotzen. Dafür waren Selbstbewusstsein und jede Menge Kampfkraft nötig. Eigenschaften, die St. Tönis im weiteren Verlauf der Hinserie nicht immer auf die Platte brachte. Verletzungen warfen das Team zurück, Heinecke musste bei der Aufstellung immer improvisieren. Doch zum Jahreswechsel ließ die Turnerschaft wieder aufhorchen. Die knappe Pokal-Niederlage nach zweifacher Verlängerung gegen den Ligaprimus Aldekerk war für sich schon die Wiederentdeckung alter Stärke. Zwei Tage später gewann St. Tönis das Oberligaspiel bei Mettmann-Sport mit 43:22 Toren und zeigte damit eben jenen Hunger, der zwischenzeitlich abhandengekommen war. Diesen Aufwind will die Turnerschaft nun auch im Heimspiel gegen Überruhr nutzen. Die Gäste aus Essen hatten zuletzt ebenfalls keinen Grund zu klagen: Gegen Neuss und das Schlusslicht Biefang feierte die SG klare Siege. "Überruhr ist sehr kampfstark und hält bis zur letzten Minute dagegen. Aber wir sind auf Augenhöhe und wollen zu Hause natürlich gewinnen", sagt Co-Trainerin Kathrin Pohl. Die Spielpause nutzte Turnerschaft-Trainerin Miriam Heinecke mit Teilen des Teams übrigens zur aktiven Erholung. Im Skiurlaub ging es auf Talfahrt. Dass es für St. Tönis in der Tabelle noch einmal runtergehen könnte, ist indes sehr unwahrscheinlich. Denn mittlerweile hat sich das Team einen Vorsprung von fünf Punkte auf die Plätze zehn bis zwölf herausgespielt. Dennoch wird das Gespann Heinecke/Pohl zur neuen Saison nicht mehr an der Seitenlinie der Turnerschaft St. Tönis stehen. Miriam Heinecke und Kathrin Pohl hören aus persönlichen Gründen auf. Als neuer Übungsleiter hat Rene Baude vom Frauen-Drittligisten Borussia Dortmund II für die neue Spielzeit in St. Tönis einen Vertrag unterschrieben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Turnerschaft-Frauen wollen Aufwind weiter nutzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.