| 00.00 Uhr

Lokalsport
Turnerschaft-Frauen wollen mit offensivem Spiel erfolgreich sein

Handball-Oberliga. Die Oberligafrauen Turnerschaft St. Tönis stehen nach dem nervenaufreibenden Topspiel beim TV Walsum-Aldenrade nun vor einer vermeintlich leichteren Heimaufgabe. Gegen Mettmann-Sport (Samstag, 18 Uhr, Corneliusfeld) muss die Mannschaft von Trainerin Miriam Heinecke allerdings die richtige Einstellung finden, um den Gegner von Beginn an nicht ins Spiel kommen zu lassen. Von Alex Gruber

Die Gäste sind nach personellen Umstrukturierungen überraschend gut in die Saison gestartet. Bei den zwei Siegen gegen Biefang und Neuss und auch bei der knappen Niederlage gegen Solingen wurde bereits deutlich, welche Stärken der Vorjahreszwölfte in diesem Jahr ins Feld führen kann. Mit einer stabilen Defensive und ohne Hektik will Mettmann es jedem Gegner schwer machen. Doch wie die Gäste in St. Tönis ausreichend Tore erzielen wollen, steht auf einem anderen Blatt. Die letzten beiden Partien gegeneinander gingen mit 31:20 und 37:31 deutlich an die Turnerschaft. "Klar sind wir favorisiert, aber dieses Spiel muss erst gespielt werden. Wir wollen nicht in der ersten Hälfte wieder so hinten liegen wie in Walsum. Es kostet einfach zu viel Energie einen Rückstand aufzuholen und ob das immer so klappt, ist auch die Frage", erklärt Heinecke.

Gegen Walsum-Aldenrade war St. Tönis nach einer durchschnittlichen Leistung in der ersten Hälfte mit sechs Toren in Rückstand geraten und lieferte dafür in den zweiten 30 Minuten ein Handball-Feuerwerk ab. Diesmal soll direkt Vollgas gegeben und Schwachstelle der bisherigen Spiele in eine Stärke verwandeln werden. Ein Schlüssel dazu wird das Offensivspiel sein. Gerade zu Anfang wird die Abwehr der Gäste sich noch kaum Fehler erlauben. Da müssen Ideen her, die den Verbund auseinanderzuziehen. "Wir müssen in die Nahtstellen gehen, wo es weh tut. Das machen wir noch wenig. Das trainieren wir jetzt unter der Woche", sagt Heinecke. Nicole Hölters ist nach ihrer Schrecksekunde in Duisburg noch nicht wieder ins Training eingestiegen. Außerdem fehlt bei St. Tönis am Samstag Nicole Funken (Urlaub).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Turnerschaft-Frauen wollen mit offensivem Spiel erfolgreich sein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.