| 00.00 Uhr

Lokalsport
TV Vorst war in Hiesfeld jederzeit Herr der Lage

Lokalsport: TV Vorst war in Hiesfeld jederzeit Herr der Lage
Trainer Dominique Junkers ist mit der Leistung seines Teams zufrieden. FOTO: TV Vorst
Verbandsliga. TV Vorst macht es sich von Saisonbeginn an in der Spitzengruppe der Verbandsliga gemütlich. Am Samstagabend holten die Grün-Weißen beim TV Jahn Hiesfeld den vierten Sieg im fünften Match. Souverän stoppte die Mannschaft von Trainer Dominique Junkers beim 28:24 (13:9)-Auswärtssieg den kleinen Erfolgslauf der überraschend stark gestarteten Gastgeber.

Der Vorster Übungsleiter traf dabei an der Seitenlinie auf einen guten Bekannten. "Hiesfelds Trainer Harry Mohrhoff leitet meine Lehrgänge. Demnach galt es im Vorfeld, ein bisschen zu taktieren. Erst recht, da er unser letztes Heimspiel genauestens unter die Lupe genommen hat", berichtete Junkers. Somit überraschten die Grün-Weißen mit einer aggressiven 3:2:1-Deckung und hatten damit insbesondere in der ersten Hälfte durchschlagenden Erfolg. Die Hausherren wirkten ein wenig planlos gegen die aufmerksam verteidigenden Vorster. Der klare 10:5 Zwischenstand nach 24 Minuten sprach Bände.

Einziges Manko der Gäste war die Chancenverwertung. "Wir haben uns im Angriff nicht ausreichend für unsere konzentrierte Defensivleistung belohnt. Die Partie hätte im Grunde in der ersten Halbzeit entschieden sein können", sagte der neue Chefcoach. Aber auch ohne einen frühen Schlussstrich blieben die Vorster nach dem Seitenwechsel tonangebend, spielten abgeklärt ihr Konzept runter und warteten geduldig auf ihre Chancen. Trotz der Dominanz der Gäste steckte Hiesfeld keinesfalls auf. Aufopferungsvoll kämpfte sich die junge Mannschaft immer wieder heran (23:21). Die Grün-Weißen unterbanden jegliches Aufbegehren allerdings stets rechtzeitig. "Wir waren jederzeit Herr der Lage und insgesamt routinierter. Trotzdem Kompliment an Hiesfeld für die starke kämpferische Leistung. Beide Teams haben ein gutes Spiel geliefert", resümierte Junkers zufrieden.

Vorst: Keusen, Beurskens - Bröxkes, J. Nilles, Mertens, Sufryd, M. Schuffelen, Rassmann, Imöhl, van Rissenbeck, Stelzhammer, Zimmermann, Recker, Müller.

(MP)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TV Vorst war in Hiesfeld jederzeit Herr der Lage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.