| 00.00 Uhr

Lokalsport
TVN-Meisterschaft: leichtes Spiel für Jens Janssen

Kempen. Tennis: Bei den Damen A- sind alle Teilnehmer aus dem hiesigen Umfeld ausgeschieden. Sonntag sind die Endspiele. Von Alex Gruber

Bei den Tennis-Verbandsmeisterschaften, die seit vergangenen Montag auf den Tennisanlagen des NBV Velbert sowie des TC GW Ratingen stattfinden, werden in 24 Konkurrenzen noch bis zum Sonntag die Meister und Platzierten ermittelt.

Bei den Herren A hatte der Krefelder Jens Janssen, der in dieser Saison für den Borbecker TC antritt, bisher leichtes Spiel. Der auf Position zwei gesetzte ehemalige Blau-Weiß-Spieler steht nach einem 6:2, 6:3-Sieg gegen Konstantin Dustmann (TC Hösel) in der dritten Runde. Philipp Lemken vom HTC BW Krefeld setzte sich zum Auftakt gegen Ante Toto vom SV Bayer Wuppertal mit 6:4, 2:6, 7:5 durch. Nach der zweiten Runde war aber für den Blau-Weißen das Turnier beendet. Gegen den auf Position drei gesetzten Holger Zühlsdorf (TC GW Ratingen) hatte Lemken keine Chance und verlor glatt mit 1:6, 1:6. Thomas Hanzen vom TuS St. Hubert trifft nach einem Freilos in der zweiten Runde auf den Düsseldorfer Hermann Gertmann (Rochusclub).

In der Konkurrenz der Damen A sind die hiesigen Teilnehmerinnen ausgeschieden. Bezirksmeisterin Antonia Roessli (HTC BW Krefeld) musste aufgrund einer Verletzung in der ersten Runde passen. Sezin Akin vom TK RW Kempen zeigte in ihrem Auftaktmatch ein engagiertes Spiel, doch sie verlor gegen Laura Böhner vom TC Rheinstadion mit 2:6 und 6:7.

Bei den Herren 45 machte Johannes Niehsen vom TK RW Kempen ein starkes Match, ihm fehlte bei der 6:3, 3:6, 8:10-Niederlage gegen den Ratinger Michael Werker aber etwas Glück. Bei den Herren 60 verlor Manfred Läckes vom HTC BW Krefeld in der zweiten Runde recht deutlich in zwei Sätzen gegen Frank Boden (TC Rheinstadion). Waldemar Kutsch vom TC Oedt musste im Spiel gegen Tonio Marco Lallai (DSD Düsseldorf) verletzungsbedingt nach dem ersten Spiel aufgeben.

Einen schweren Stand hatte Hans-Wilhelm Schatz (HTC BW Krefeld) bei den Herren 65. Erst im Champions-Tiebreak setzte sich Schatz mit 4:6, 6:3 und 10:4 gegen Wolfgang Ermbter (TC Rheinstadion) durch. Pech hatte Wolfgang Herchenhan (HTC BW Krefeld), der gegen Vincenzo Mennella (TC GW Schönebeck) mit 3:6, 6:2 und 8:10 unterlag.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TVN-Meisterschaft: leichtes Spiel für Jens Janssen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.