| 00.00 Uhr

Lokalsport
U19 der SV Krefeld 72 holt zu Hause die Deutsche Meisterschaft

Wasserball. Beim Endrunden-Turnier der besten fünf Mannschaften sicherte sich das Team von Trainer Markus Zilken im letzten Spiel den Titel. Von Frank Langen

Die Wasserballer der SV Krefeld 72 haben es wieder geschafft. Zwei Jahre nachdem die nahezu identische Mannschaft in der U17-Altersklasse den Titel des Deutschen Meister geholt hatte, sicherten sich gestern Nachmittag vor heimischer Kulisse an der Palmstraße die Schützlinge von Trainer Markus Zilken abermals die Meisterschaft, diesmal in der Altersklasse U19.

Es dauerte allerdings bis zum letzten Spiel gegen den OSC Potsdam, ehe Platz eins beim mit fünf Mannschaften umfassenden Endrundenturnier für die Krefelder feststand. Am Samstag startete die SVK in der Traglufthalle des SV Bayer Uerdingen wie im Vorfeld erwartet mit zwei leichten Siegen in das Turniergeschehen. Zunächst wurde die SG Neukölln Berlin mit 17:3 bezwungen, danach der Lokalrivale SV Bayer mit 23:9 aus dem Weg geräumt. Gestern ging es dann im vereinseigenen Freibad weiter. Allerdings zeigten sich die Wasserfreunde aus Spandau im ersten Spiel als unangenehmer Gegner, der es den Krefeldern nicht einfach machte, und beim 11:11 kurz vor Schluss sogar noch die Chance zum Sieg vergab. So ergab es sich, dass ausgerechnet das letzte Spiel des Turniers zwischen der SVK und dem bis dato ungeschlagenen OSC Potsdam über die Titelvergabe entschied. Nach einer kurzzeitigen 1:0-Führung lief die SVK bis zum 6:6 gegen Ende des dritten Viertels einem Rückstand hinterher. Danach eröffnete Leonard Munz den letzten Spielabschnitt mit dem 7:6 und fortan hatten die Gastgeber das Publikum als als achten Mann im Rücken. Angespornt durch die Anfeuerungen war es abermals Munz, der mit dem 9:7 eine kleine Entscheidung herbeiführte. Die Gäste aus Potsdam machten sich anschließend das Leben selber schwer, indem sie sich durch Fouls und den daraus resultierenden Herausstellungen selber schwächten, während die Schlussminuten sicher herunter spielte.

"Ein unfassbares Gefühl, das die Jungs mir hier gerade bescheren, Das ist Wahnsinn, jetzt wird erst einmal gefeiert", sagte SVK-Trainer Markus Zilken überglücklich nach der Siegerehrung. Als bester Spieler und bester Torschütze wurde SVK-Spieler Bastian Schmellenkamp ausgezeichnet. Bester Torwart des Turniers wurde Krefelds Keeper Leonard Vogel, der gerade im letzten Spiel eine grandiose Leistung abrief.

Für die junge Mannschaft des SV Bayer Uerdingen, die am Ende auf Platz fünf landete, lief es in allen vier Spielen nicht so gut. Dem 5:15 gegen Spandau und der 9:23-Niederlage gegen die SVK folgten gestern noch zwei weitere Niederlagen. Fiel das 8:20 gegen Potsdam noch recht deutlich aus, zogen sich die Schützlinge von Bayer-Trainer Gerrit Pape in ihrem letzten Spiel gegen die SG Neukölln Berlin mit 10:16 dann doch noch achtbar aus der Affäre.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: U19 der SV Krefeld 72 holt zu Hause die Deutsche Meisterschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.